[ - Collapse All ]
verhungern  

ver|hụn|gern <sw. V.; ist> [mhd. verhungern]: aus Mangel an Nahrung sterben: Gefangene v. lassen; jährlich verhungern immer noch Millionen Kinder in den Entwicklungsländern; <subst.:> in Afrika bedeutet eine Dürrekatastrophe für viele Menschen den Tod durch Verhungern; ich muss auf der Stelle was essen, ich bin am Verhungern (ugs.; ich habe großen Hunger).
verhungern  

verhungern  

ver|hụn|gern <sw. V.; ist> [mhd. verhungern]: aus Mangel an Nahrung sterben: Gefangene v. lassen; jährlich verhungern immer noch Millionen Kinder in den Entwicklungsländern; <subst.:> in Afrika bedeutet eine Dürrekatastrophe für viele Menschen den Tod durch Verhungern; ich muss auf der Stelle was essen, ich bin am Verhungern (ugs.; ich habe großen Hunger).
verhungern  

[sw. V.; ist] [mhd. verhungern]: aus Mangel an Nahrung sterben: Gefangene v. lassen; jährlich verhungern immer noch Millionen Kinder in den Entwicklungsländern; [subst.:] in Afrika bedeutet eine Dürrekatastrophe für viele Menschen den Tod durch Verhungern; ich muss auf der Stelle was essen, ich bin am Verhungern (ugs.; ich habe großen Hunger).
verhungern  

v.
<V.i.; ist> vor Hunger, aus Mangel an Nahrung sterben; <fig.; umg.; scherzh.> sehr großen Hunger haben; verhungert aussehen völlig abgemagert;
[ver'hun·gern]
[verhungere, verhungerst, verhungert, verhungern, verhungerte, verhungertest, verhungerten, verhungertet, verhungert, verhungernd]