[ - Collapse All ]
verkümmeln  

ver|kụ̈m|meln <sw. V.; hat> [aus der Gaunerspr., Nebenf. von ↑ verkümmern , dann viell. beeinflusst von ↑ Kümmel (3) , also wohl übertr. = etw. für Schnaps verkaufen] (ugs.): (einen Gegenstand) zu Geld machen: seine Uhr v.
verkümmeln  

ver|kụ̈m|meln <sw. V.; hat> [aus der Gaunerspr., Nebenf. von ↑ verkümmern, dann viell. beeinflusst von ↑ Kümmel (3), also wohl übertr. = etw. für Schnaps verkaufen] (ugs.): (einen Gegenstand) zu Geld machen: seine Uhr v.
verkümmeln  

[sw. V.; hat] [aus der Gaunerspr., Nebenf. von verkümmern, dann viell. beeinflusst von Kümmel (3), also wohl übertr.= etw. für Schnaps verkaufen] (ugs.): (einen Gegenstand) zu Geld machen: seine Uhr v.