[ - Collapse All ]
Verkehr  

Ver|kehr, der; -s, selten: -es, (Fachspr.:) -e [urspr. = Handel(sverkehr), Umsatz, Vertrieb von Waren]:

1.Beförderung, Bewegung von Fahrzeugen, Personen, Gütern, Nachrichten auf dafür vorgesehenen Wegen: grenzüberschreitender V.; fließender V. (Bewegung der Fahrzeuge im Straßenverkehr); der V. auf der Autobahn, auf den Flüssen und Kanälen; ruhender V. (das Halten u. Parken der Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen u. Plätzen); es herrscht starker, lebhafter, reger, dichter V.; der V. hat zugenommen, stockt, bricht zusammen, ruht fast gänzlich, kommt zum Erliegen; der V. staut sich an der Kreuzung; den V. lenken, regeln, umleiten, behindern; eine Brücke dem [öffentlichen] V. (der Öffentlichkeit zur Nutzung) übergeben; eine Straße für den V. sperren, freigeben;

*etw. aus dem V. ziehen (etw. nicht mehr für den Gebrauch zulassen): das Fahrzeug wurde aus dem V. gezogen; jmdn. aus dem V. ziehen (ugs. scherzh.; jmdn. nicht mehr in einer bestimmten Eigenschaft tätig sein lassen [weil er der Sache schadet]); etw. in [den] V. bringen (etw. in den Handel, in Umlauf bringen).


2.a) Kontakt, Umgang mit jmdm. im Hinblick auf Gedankenaustausch, wechselseitige Mitteilung, als gesellschaftliche Beziehung: dienstlicher, brieflicher, mündlicher V.; der diplomatische V. beider Staaten; der V. mit den Behörden; V. mit jmdm. haben, pflegen, unterhalten; den V. mit jmdm. abbrechen, wieder aufnehmen; er ist kein V. für dich (mit ihm solltest du keinen Kontakt pflegen);

b)(verhüll.) Geschlechtsverkehr: vorehelicher, außerehelicher V.; V. [mit jmdm.] haben.

verkehr  

Ver|kehr, der; Gen. -s, seltener -es, Plur. (fachspr.) -ever|kehr|lich; verkehrliche Erschließung
Verkehr  


1. Beförderung, Transport, Verkehrswesen.

2. a) Berührungspunkt, Beziehung, Connection, Kontakt, Umgang, Verhältnis, Verbindung, (bildungsspr.): Konnex.

b) Akt, Begattung, geschlechtliche Vereinigung, Geschlechtsakt, Geschlechtsverkehr, Koitus, Kopulation, Sexualverkehr; (geh.): Liebesakt; (bildungsspr.): Kohabitation; (geh., Rechtsspr.): Beischlaf; (geh. veraltet): Beilager; (bes. Rechtsspr.): Beiwohnung.

[Verkehr]
[Verkehres, Verkehrs, Verkehre, Verkehren]

etw. aus dem Verkehr ziehen
einziehen, für ungültig erklären, nicht mehr für den Gebrauch zulassen, zurückziehen; (Bankw.): aufrufen.
[• Verkehr]
[Verkehres, Verkehrs, Verkehre, Verkehren]
Verkehr  

Allgemein
Sonstige Begriffe
Verkehr  

Ver|kehr, der; -s, selten: -es, (Fachspr.:) -e [urspr. = Handel(sverkehr), Umsatz, Vertrieb von Waren]:

1.Beförderung, Bewegung von Fahrzeugen, Personen, Gütern, Nachrichten auf dafür vorgesehenen Wegen: grenzüberschreitender V.; fließender V. (Bewegung der Fahrzeuge im Straßenverkehr); der V. auf der Autobahn, auf den Flüssen und Kanälen; ruhender V. (das Halten u. Parken der Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen u. Plätzen); es herrscht starker, lebhafter, reger, dichter V.; der V. hat zugenommen, stockt, bricht zusammen, ruht fast gänzlich, kommt zum Erliegen; der V. staut sich an der Kreuzung; den V. lenken, regeln, umleiten, behindern; eine Brücke dem [öffentlichen] V. (der Öffentlichkeit zur Nutzung) übergeben; eine Straße für den V. sperren, freigeben;

*etw. aus dem V. ziehen (etw. nicht mehr für den Gebrauch zulassen): das Fahrzeug wurde aus dem V. gezogen; jmdn. aus dem V. ziehen (ugs. scherzh.; jmdn. nicht mehr in einer bestimmten Eigenschaft tätig sein lassen [weil er der Sache schadet]); etw. in [den] V. bringen (etw. in den Handel, in Umlauf bringen).


2.
a) Kontakt, Umgang mit jmdm. im Hinblick auf Gedankenaustausch, wechselseitige Mitteilung, als gesellschaftliche Beziehung: dienstlicher, brieflicher, mündlicher V.; der diplomatische V. beider Staaten; der V. mit den Behörden; V. mit jmdm. haben, pflegen, unterhalten; den V. mit jmdm. abbrechen, wieder aufnehmen; er ist kein V. für dich (mit ihm solltest du keinen Kontakt pflegen);

b)(verhüll.) Geschlechtsverkehr: vorehelicher, außerehelicher V.; V. [mit jmdm.] haben.

Verkehr  

Verkehr, Verkehrswesen
[Verkehrswesen]
Verkehr  

n.
<m. 1; unz.>
1 das Befördern von Personen, Gütern, Zahlungsmitteln, Nachrichten (Eisenbahn~, Fremden~, Handels~, Post~, Reise~, Zahlungs~); Bewegung von Personen u. Fahrzeugen (Auto~, Personen~, Straßen~); Umgang (mit jmdm.), menschl. Beziehungen (mit anderen) (Brief~); <kurz für> Geschlechtsverkehr; Umlauf (von Münzen, Banknoten)
2 ;den ~ mit jmdm. abbrechen; der ~ flutet, stockt; eine Straße für den ~ freigeben; wir haben an unserem neuen Wohnort sehr netten ~; wir haben keinen ~ mehr mit ihnen; mit jmdm. ~ haben Geschlechtsverkehr; es herrscht viel, wenig ~; (keinen) ~ mit jmdm. pflegen; den ~ regeln; sein: er, sie ist kein ~, nicht der geeignete ~ für dich
3 ;brieflicher, schriftlicher ~; fließender ~ Straßenverkehr, bei dem sich Fahrzeuge in Bewegung befinden; freundschaftlicher, geschäftlicher, gesellschaftlicher, geselliger, nachbarlicher~; lebhafter, reger, schwacher, starker, stockender ~ (auf den Straßen, in den Geschäften); ruhender ~ Straßenverkehr, bei dem sich Fahrzeuge in Ruhe befinden, das Parken u. Halten von Fahrzeugen auf öffentl. Straßen u. Plätzen;
4 ;Banknoten aus dem ~ ziehen; einen Wagen, ein Schiff aus dem ~ ziehen; Zahlungsmittel in ~ bringen [Rückbildung zu verkehren, urspr. „Handel, Warenumsatz“]
[Ver'kehr]
[Verkehres, Verkehrs, Verkehre, Verkehren]