If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
verklemmen  

ver|klẹm|men <sw. V.; hat>:

1.a) <v. + sich> hängen bleiben u. klemmen, (3), festklemmen (1) : die Tür hat sich verklemmt; die Brille hat sich im Futteral verklemmt;

b)(selten) bewirken, dass sich etw. verklemmt: du hast das Brett verklemmt.



2.zusammenkneifen, zusammenpressen: ein schmerzlich verklemmter Mund.
verklemmen  

ver|klẹm|men
verklemmen  

ver|klẹm|men <sw. V.; hat>:

1.
a) <v. + sich> hängen bleiben u. klemmen, (3)festklemmen (1): die Tür hat sich verklemmt; die Brille hat sich im Futteral verklemmt;

b)(selten) bewirken, dass sich etw. verklemmt: du hast das Brett verklemmt.



2.zusammenkneifen, zusammenpressen: ein schmerzlich verklemmter Mund.
verklemmen  

[sw. V.; hat]: 1. a) [v. + sich] hängen bleiben u. klemmen (3), festklemmen (1): die Tür hat sich verklemmt; die Brille hat sich im Futteral verklemmt; b) (selten) bewirken, dass sich etw. verklemmt: du hast das Brett verklemmt. 2. zusammenkneifen, zusammenpressen: ein schmerzlich verklemmter Mund.
verklemmen  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ durch Verbiegung eines Teils od. ein Hindernis unbeweglich werden, nicht mehr zu öffnen od. zu schließen sein; die Tür hat sich verklemmt
[ver'klem·men]
[verklemme, verklemmst, verklemmt, verklemmen, verklemmte, verklemmtest, verklemmten, verklemmtet, verklemmest, verklemmet, verklemm, verklemmt, verklemmend]