[ - Collapse All ]
verknöchert  

ver|knọ̈|chert (ugs. auch für alt, geistig unbeweglich)
verknöchert  

geistig unflexibel/unbeweglich/starr, störrisch; (abwertend): halsstarrig, starrköpfig, starrsinnig, verstockt; (bildungsspr. abwertend): dogmatisch; (ugs. abwertend): stur, verbohrt.
[verknöchert]
[verknöcherter, verknöcherte, verknöchertes, verknöcherten, verknöchertem, verknöcherterer, verknöchertere, verknöcherteres, verknöcherteren, verknöcherterem, verknöchertester, verknöcherteste, verknöchertestes, verknöchertesten, verknöchertestem]
verknöchert  

adj.
<Adj.; umg.; abwertend> alt u. in den Ansichten u. Gewohnheiten starr geworden, nicht mehr anpassungsfähig; er ist leider ein ~er Junggeselle
[ver'knö·chert]
[verknöcherter, verknöcherte, verknöchertes, verknöcherten, verknöchertem, verknöcherterer, verknöchertere, verknöcherteres, verknöcherteren, verknöcherterem, verknöchertester, verknöcherteste, verknöchertestes, verknöchertesten, verknöchertestem]