[ - Collapse All ]
verknüpfen  

ver|knụ̈p|fen <sw. V.; hat>:

1. knoten (b) : die Enden einer Schnur miteinander v.


2.a)verbinden: das Angenehme mit dem Nützlichen v.; sie verknüpfte die Geschäftsreise mit einem Besuch bei Freunden;

b)mit jmd. anderem verbinden, die Grundlage für eine Beziehung zu jmdm. sein: die Erinnerung an jenen Abend verknüpfte sie mit dem Unbekannten.



3.a)in einen inneren Zusammenhang bringen; zu etw. in Beziehung setzen: etw. logisch v.; zwei Gedankengänge miteinander v.; mit dem Vertrag sind folgende Bedingungen verknüpft; sein Name ist eng mit dem Erfolg des Hauses verknüpft;

b)<v. + sich> mit etw. in einem inneren Zusammenhang stehen; sich verquicken: mit diesem Wort verknüpft sich eine Vorstellung von Düsternis.



4.(Jägerspr.) (von bestimmten Tieren, z. B. Hund, Fuchs) begatten.
verknüpfen  

ver|knụ̈p|fen
verknüpfen  


1. aneinanderbinden/-fügen/-hängen/-setzen/-schnüren, kombinieren, verbinden, vereinigen, verflechten, verketten, verknoten, verkoppeln, verkuppeln, verquicken, verschlingen, verwickeln, verzahnen, zusammenbinden, zusammenfügen, zusammensetzen, zusammenschnüren.

2. in Kontakt/Verbindung bringen, paaren, synchronisieren, vereinbaren, vernetzen, verquicken, verschränken, zusammenbringen, zusammenfassen, zusammenführen, zusammenstellen, zusammenwerfen; (geh.): in Einklang bringen; (bildungsspr.): koordinieren; (ugs.): unter einen Hut bringen.

[verknüpfen]
[verknüpfe, verknüpfst, verknüpft, verknüpfte, verknüpftest, verknüpften, verknüpftet, verknüpfest, verknüpfet, verknüpf, verknüpfend, verknuepfen]
verknüpfen  

ver|knụ̈p|fen <sw. V.; hat>:

1. knoten (b): die Enden einer Schnur miteinander v.


2.
a)verbinden: das Angenehme mit dem Nützlichen v.; sie verknüpfte die Geschäftsreise mit einem Besuch bei Freunden;

b)mit jmd. anderem verbinden, die Grundlage für eine Beziehung zu jmdm. sein: die Erinnerung an jenen Abend verknüpfte sie mit dem Unbekannten.



3.
a)in einen inneren Zusammenhang bringen; zu etw. in Beziehung setzen: etw. logisch v.; zwei Gedankengänge miteinander v.; mit dem Vertrag sind folgende Bedingungen verknüpft; sein Name ist eng mit dem Erfolg des Hauses verknüpft;

b)<v. + sich> mit etw. in einem inneren Zusammenhang stehen; sich verquicken: mit diesem Wort verknüpft sich eine Vorstellung von Düsternis.



4.(Jägerspr.) (von bestimmten Tieren, z. B. Hund, Fuchs) begatten.
verknüpfen  

[sw. V.; hat]: 1. knoten (b): die Enden einer Schnur miteinander v. 2. a) verbinden: das Angenehme mit dem Nützlichen v.; sie verknüpfte die Geschäftsreise mit einem Besuch bei Freunden; b) mit jmd. anderem verbinden, die Grundlage für eine Beziehung zu jmdm. sein: die Erinnerung an jenen Abend verknüpfte sie mit dem Unbekannten. 3. a) in einen inneren Zusammenhang bringen; zu etw. in Beziehung setzen: etw. logisch v.; zwei Gedankengänge miteinander v.; mit dem Vertrag sind folgende Bedingungen verknüpft; sein Name ist eng mit dem Erfolg des Hauses verknüpft; b) [v. + sich] mit etw. in einem inneren Zusammenhang stehen; sich verquicken: mit diesem Wort verknüpft sich eine Vorstellung von Düsternis. 4. (Jägerspr.) (von bestimmten Tieren, z.B. Hund, Fuchs) begatten.
verknüpfen  

verknüpfen, zusammenbinden, zusammenschnüren
[zusammenbinden, zusammenschnüren]
verknüpfen  

v.
<V.t.; hat> durch Knoten verbinden, verknoten; <fig.> verbinden, in Zusammenhang bringen; einen Gedanken mit einem anderen (logisch) ~; die Sache ist mit großen Ausgaben, Veränderungen verknüpft
[ver'knüp·fen]
[verknüpfe, verknüpfst, verknüpft, verknüpfen, verknüpfte, verknüpftest, verknüpften, verknüpftet, verknüpfest, verknüpfet, verknüpf, verknüpft, verknüpfend]