[ - Collapse All ]
verlebendigen  

ver|le|bẹn|di|gen <sw. V.; hat>:

1. anschaulich, lebendig machen: dieser Roman verlebendigt die Zeit nach 1945.


2.mit Leben erfüllen: der Maler verlebendigt die Person in diesem Bild.
verlebendigen  

ver|le|bẹn|di|gen (anschaulich, lebendig machen)
verlebendigen  

[anschaulich] darstellen/schildern, anschaulich machen, bildlich darstellen, nahebringen, veranschaulichen, verdeutlichen, vergegenwärtigen, verständlich machen; (bildungsspr.): illustrieren.
[verlebendigen]
verlebendigen  

ver|le|bẹn|di|gen <sw. V.; hat>:

1. anschaulich, lebendig machen: dieser Roman verlebendigt die Zeit nach 1945.


2.mit Leben erfüllen: der Maler verlebendigt die Person in diesem Bild.
verlebendigen  

[sw. V.; hat]: 1. anschaulich, lebendig machen: dieser Roman verlebendigt die Zeit nach 1945. 2. mit Leben erfüllen: der Maler verlebendigt die Person in diesem Bild.
verlebendigen  

v.
<V.t.; hat; selten> lebendig machen, lebhaft gestalten, anschaulich darstellen
[ver·le'ben·di·gen]
[verlebendige, verlebendigst, verlebendigt, verlebendigen, verlebendigte, verlebendigtest, verlebendigten, verlebendigtet, verlebendigest, verlebendiget, verlebendig, verlebendigt, verlebendigend]