[ - Collapse All ]
verleihen  

ver|lei|hen <st. V.; hat> [mhd. verlīhen, ahd. farlīhan]:

1.[gegen Gebühr] vorübergehend einem anderen überlassen, zur Verfügung stellen: Boote, Fahrräder, Videokassetten v.; ich verleihe meine Bücher nicht gerne; die Bank verleiht Geld an ihre Kunden.


2.(zur Auszeichnung) überreichen: jmdm. einen Orden, Titel, Preis v.


3.(geh.) geben: die Wut verlieh ihr neue Kräfte; seinen Worten Nachdruck v.
verleihen  


1. ausleihen, borgen, geben, leihen, überlassen, verborgen, zur Verfügung stellen; (ugs.): herleihen, verpumpen; (salopp): pumpen; (landsch.): ausborgen, lehnen.

2. aushändigen, auszeichnen, dekorieren, ehren, prämieren, übergeben, überreichen, würdigen; (geh.): [dar]reichen, kredenzen, zuteilwerden lassen; (veraltet): überhändigen.

3. bescheren, geben, schenken; (geh.): einhauchen, zuteilwerden lassen; (geh. od. iron.): angedeihen lassen.

[verleihen]
[verleihe, verleihest, verleihet, verlieh, verliehst, verliehen, verliehet, verliehe, verliehest, verleih, verleihend]
verleihen  

ver|lei|hen <st. V.; hat> [mhd. verlīhen, ahd. farlīhan]:

1.[gegen Gebühr] vorübergehend einem anderen überlassen, zur Verfügung stellen: Boote, Fahrräder, Videokassetten v.; ich verleihe meine Bücher nicht gerne; die Bank verleiht Geld an ihre Kunden.


2.(zur Auszeichnung) überreichen: jmdm. einen Orden, Titel, Preis v.


3.(geh.) geben: die Wut verlieh ihr neue Kräfte; seinen Worten Nachdruck v.
verleihen  

[st. V.; hat] [mhd. verlihen, ahd. farlihan]: 1. [gegen Gebühr] vorübergehend einem anderen überlassen, zur Verfügung stellen: Boote, Fahrräder, Videokassetten v.; ich verleihe meine Bücher nicht gerne; die Bank verleiht Geld an ihre Kunden. 2. (zur Auszeichnung) überreichen: jmdm. einen Orden, Titel, Preis v. 3. (geh.) geben: seinen Worten Nachdruck v.; die Wut verlieh ihr neue Kräfte.
verleihen  

(einen Preis) verleihen, vergeben, zuerkennen, zusprechen
[vergeben, zuerkennen, zusprechen]
verleihen  

v.
<V.t. 177; hat> (bes. gegen Entgelt) ausleihen, borgen; (feierlich) zusprechen, übertragen (Preis, Orden, Titel, Rechte); Autos, Fahrräder, Kostüme ~; jmdm. den Titel „Dr. h.c.“ ~; er verleiht seine Bücher nicht gern
[ver'lei·hen]
[verleihe, verleihest, verleihet, verleihen, verlieh, verliehst, verliehen, verliehet, verleihet, verliehe, verliehest, verleih, verliehen, verleihend]