[ - Collapse All ]
Verletzung  

Ver|lẹt|zung, die; -, -en:

1.verletzte Stelle am, im Körper: schwere -en erleiden, davontragen; er hat eine V. am Kopf; sie wurde mit inneren -en ins Krankenhaus gebracht; er ist den schweren -en erlegen.


2.das Verletzen (2, 3) .
Verletzung  

Ver|lẹt|zung
Verletzung  


1. Fleischwunde, Kratzer, Schramme, Verwundung, Wunde; (geh.): Blessur; (meist geh.): Übel; (ugs.): Wehwehchen, Wischer; (Kinderspr.): Aua, Wehweh; (Med.): Läsion.

2. Beleidigung, Insultation, Kränkung; (österr.): Insultierung; (geh.): Schmähung, Verunglimpfung; (bildungsspr.): Affront, Insult.

[Verletzung]
[Verletzungen]
Verletzung  

Ver|lẹt|zung, die; -, -en:

1.verletzte Stelle am, im Körper: schwere -en erleiden, davontragen; er hat eine V. am Kopf; sie wurde mit inneren -en ins Krankenhaus gebracht; er ist den schweren -en erlegen.


2.das Verletzen (2, 3).
Verletzung  

n.
<f. 20> das Verletzen; Vernachlässigung (Pflicht~); verletzte Stelle, Wunde, körperl. Beschädigung; er ist seinen ~en erlegen; jmdm. oder sich eine ~ zufügen; leichte, schwere, tödliche ~
[Ver'let·zung]
[Verletzungen]