[ - Collapse All ]
Verlies  

Ver|lies, das; -es, -e [aus dem Niederd., zu ↑ verlieren , eigtl. = Raum, der sich verliert od. in dem sich jmd. verlieren kann]: (bes. in mittelalterlichen Burgen) unterirdischer, dunkler, schwer zugänglicher, als Kerker dienender Raum.
Verlies  

Ver|lies, das; -es, -e ([unterird.] Gefängnis, Kerker)
Verlies  

Burgverlies; (früher): Hungerturm, Kerker.
[Verlies]
[Verlieses, Verliess, Verliese, Verliesen]
Verlies  

Ver|lies, das; -es, -e [aus dem Niederd., zu ↑ verlieren, eigtl. = Raum, der sich verliert od. in dem sich jmd. verlieren kann]: (bes. in mittelalterlichen Burgen) unterirdischer, dunkler, schwer zugänglicher, als Kerker dienender Raum.
Verlies  

n.
<n. 11> unterird. Gefängnis, Kerker (Burg) [<ndrl. verlies „Verlust, das Sichverlieren; unterird. Raum, in dem man sich verliert“]
[Ver'lies]
[Verlieses, Verliess, Verliese, Verliesen]