[ - Collapse All ]
verlocken  

ver|lọ|cken <sw. V.; hat> [mhd. verlocken, ahd. farlochōn] (geh.): auf jmdn. so anziehend wirken, dass er nicht widerstehen kann: jmdn. zu einem Abenteuer v.; der See verlockt zum Baden; <oft im 1. Part.:> ein verlockendes Angebot; das ist, klingt [nicht] sehr verlockend.
verlocken  

anlocken, anziehen, entflammen, entzücken, faszinieren, fesseln, hinreißen, in Begeisterung versetzen, in seinen Bann ziehen, motivieren, reizen, verführen, verleiten; (geh.): bannen, berücken, betören, gelüsten, trunken machen; (bildungsspr.): enthusiasmieren; (ugs.): anheizen, anspitzen, bezirzen, den Kopf verdrehen, in Schwung bringen; (salopp): anmachen, einwickeln.
[verlocken]
[verlocke, verlockst, verlockt, verlockte, verlocktest, verlockten, verlocktet, verlockest, verlocket, verlock, verlockend]
verlocken  

ver|lọ|cken <sw. V.; hat> [mhd. verlocken, ahd. farlochōn] (geh.): auf jmdn. so anziehend wirken, dass er nicht widerstehen kann: jmdn. zu einem Abenteuer v.; der See verlockt zum Baden; <oft im 1. Part.:> ein verlockendes Angebot; das ist, klingt [nicht] sehr verlockend.
verlocken  

[sw. V.; hat] [mhd. verlocken, ahd. farlochon] (geh.): auf jmdn. so anziehend wirken, dass er nicht widerstehen kann: jmdn. zu einem Abenteuer v.; der See verlockt zum Baden; [oft im 1. Part.:] ein verlockendes Angebot; das ist, klingt [nicht] sehr verlockend.
verlocken  

v.
<-k·k-> ver'lo·cken <V.t. u. V.i.; hat> jmdn. zu etwas ~ jmdn. locken, etwas zu tun, jmdn. zu etwas verführen; der Berg verlockt mich hinaufzusteigen; das klare Wasser verlockt zum Schwimmen; jmdn. zum Ausgehen ~; ~d verführerisch, anreizend; ein ~des Angebot; der Kuchen sieht ~d aus
[ver'locken]
[verlocke, verlockst, verlockt, verlocken, verlockte, verlocktest, verlockten, verlocktet, verlockest, verlocket, verlock, verlockt, verlockend]