[ - Collapse All ]
verlumpen  

ver|lụm|pen <sw. V.>:

1. verwahrlosen, verlottern (1) <ist>: pass auf, dass du nicht verlumpst!


2. verschleudern, verlottern (2) <hat>: seinen Lohn v.
verlumpen  

ver|lụm|pen (verkommen)
verlumpen  

ver|lụm|pen <sw. V.>:

1. verwahrlosen, verlottern (1) <ist>: pass auf, dass du nicht verlumpst!


2. verschleudern, verlottern (2) <hat>: seinen Lohn v.
verlumpen  

[sw. V.]: 1. verwahrlosen, verlottern (1) [ist]: pass auf, dass du nicht verlumpst! 2. verschleudern, verlottern (2) [hat]: seinen Lohn v.
verlumpen  

v.
1 <V.i.; ist; umg.> verwahrlosen, verkommen; er ist verlumpt <schweiz.> bankrott, zahlungsunfähig
2 <V.t.; hat; umg.> verschwenden, vergeuden; sein Geld in Gaststätten ~
[ver'lum·pen]
[verlumpe, verlumpst, verlumpt, verlumpen, verlumpte, verlumptest, verlumpten, verlumptet, verlumpest, verlumpet, verlump, verlumpt, verlumpend]