[ - Collapse All ]
vermieten  

ver|mie|ten <sw. V.; hat> [mhd. vermieten, ahd. farmietan]: (den Gebrauch, die Benutzung von etw., bes. Wohnungen) einem anderen für eine bestimmte Zeit gegen ein (vertraglich) festgesetztes Entgelt überlassen: Autos, Boote, sein Haus v.; Zimmer [mit Frühstück] zu v.!; jmdm., an jmdn. eine Wohnung v.; <auch o. Akk.-Obj.:> sie werden nicht v.
vermieten  

ver|mie|ten
vermieten  

in Miete/Pacht geben, verchartern, verpachten, weitervermieten, zur Miete/Pacht geben; (schweiz.): ausmieten; (veraltend): lozieren.
[vermieten]
[vermiete, vermietest, vermietet, vermietete, vermietetest, vermieteten, vermietetet, vermiet, vermietend]
vermieten  

ver|mie|ten <sw. V.; hat> [mhd. vermieten, ahd. farmietan]: (den Gebrauch, die Benutzung von etw., bes. Wohnungen) einem anderen für eine bestimmte Zeit gegen ein (vertraglich) festgesetztes Entgelt überlassen: Autos, Boote, sein Haus v.; Zimmer [mit Frühstück] zu v.!; jmdm., an jmdn. eine Wohnung v.; <auch o. Akk.-Obj.:> sie werden nicht v.
vermieten  

[sw. V.; hat] [mhd. vermieten, ahd. farmietan]: (den Gebrauch, die Benutzung von etw., bes. Wohnungen) einem anderen für eine bestimmte Zeit gegen ein (vertraglich) festgesetztes Entgelt überlassen: Autos, Boote, sein Haus v.; Zimmer [mit Frühstück] zu v.!; jmdm., an jmdn. eine Wohnung v.; [auch o. Akk.-Obj.:] sie werden nicht v.
vermieten  

v.
<V.t.; hat> gegen Entgelt zeitweilig zur Benutzung geben; zu ~ (Aufschrift an freien Zimmern bzw. Wohnungen);
[ver'mie·ten]
[vermiete, vermietest, vermietet, vermieten, vermietete, vermietetest, vermieteten, vermietetet, vermiet, vermietet, vermietend]