[ - Collapse All ]
vernünftig  

ver|nụ̈nf|tig <Adj.> [mhd. vernünftic]:

1.a)Vernunft besitzend, sich in seinem Handeln davon leiten lassend; voller Vernunft, einsichtig u. besonnen: sie ist schon sehr v., sonst ganz v.; ein -er Politiker; sei doch v.!; v. denken, reden, handeln;

b)von Vernunft zeugend; sinnvoll, einleuchtend, überlegt: eine -e Rede, Antwort, Ansicht; ein -er Vorschlag, Rat; eine -e Lebensweise; eine -e Lösung finden; mit ihm kann man kein -es Wort reden (kann man sich nicht vernünftig unterhalten); ihre Einwände sind sehr v.; eine solche Fahrweise ist einfach nicht v.; <subst.:> es wäre das Vernünftigste gewesen, gleich aufzubrechen.



2.(ugs.) der Vorstellung von etw., den Erwartungen entsprechend; ordentlich, (4 a), richtig (2 b) : ein -er Preis; sie suchen eine -e Wohnung; weißt du ein -es Mittel dagegen?; endlich mal wieder -es Wetter; er soll einen -en Beruf lernen; ein -es Buch lesen; ich möchte gern ein -es (großes, gut gewachsenes) Stück Fleisch essen; zieh dich mal v. an!; bei dem Lärm kann man nicht v. arbeiten!; <subst.:> er soll etw. Vernünftiges lernen, essen.
vernünftig  

ver|nụ̈nf|tig
vernünftig  


1. a) besonnen, klar[blickend], nüchtern, objektiv, pragmatisch, realistisch, sachlich, trocken, überlegt, unpersönlich, vernunftbegabt, verstandesmäßig; (geh., oft abwertend): prosaisch.

b) ausgefeilt, ausgeklügelt, ausgereift, clever, einleuchtend, fundiert, klug, sinnig, sinnreich, [wohl] bedacht/überlegt, zweckmäßig; (geh.): wohlerwogen; (bildungsspr.): substanziiert; (ugs.): ausgetüftelt, gescheit, Sinn machend.

2. angebracht, empfehlenswert, geraten, nützlich, ordentlich, passend, ratsam, richtig, sinnvoll; (geh.): angezeigt, geboten; (bildungsspr.): opportun; (südd.): geschickt; (veraltend): rätlich, tunlich; (Papierdt.): zweckdienlich.

[vernünftig]
[vernünftiger, vernünftige, vernünftiges, vernünftigen, vernünftigem, vernünftigerer, vernünftigere, vernünftigeres, vernünftigeren, vernünftigerem, vernünftigster, vernünftigste, vernünftigstes, vernünftigsten, vernünftigstem, vernuenftig]
vernünftig  

ver|nụ̈nf|tig <Adj.> [mhd. vernünftic]:

1.
a)Vernunft besitzend, sich in seinem Handeln davon leiten lassend; voller Vernunft, einsichtig u. besonnen: sie ist schon sehr v., sonst ganz v.; ein -er Politiker; sei doch v.!; v. denken, reden, handeln;

b)von Vernunft zeugend; sinnvoll, einleuchtend, überlegt: eine -e Rede, Antwort, Ansicht; ein -er Vorschlag, Rat; eine -e Lebensweise; eine -e Lösung finden; mit ihm kann man kein -es Wort reden (kann man sich nicht vernünftig unterhalten); ihre Einwände sind sehr v.; eine solche Fahrweise ist einfach nicht v.; <subst.:> es wäre das Vernünftigste gewesen, gleich aufzubrechen.



2.(ugs.) der Vorstellung von etw., den Erwartungen entsprechend; ordentlich, (4 a)richtig (2 b): ein -er Preis; sie suchen eine -e Wohnung; weißt du ein -es Mittel dagegen?; endlich mal wieder -es Wetter; er soll einen -en Beruf lernen; ein -es Buch lesen; ich möchte gern ein -es (großes, gut gewachsenes) Stück Fleisch essen; zieh dich mal v. an!; bei dem Lärm kann man nicht v. arbeiten!; <subst.:> er soll etw. Vernünftiges lernen, essen.
vernünftig  

Adj. [mhd. vernünftic]: 1. a) Vernunft besitzend, sich in seinem Handeln davon leiten lassend; voller Vernunft, einsichtig u. besonnen: ein -er Politiker; sie ist schon sehr v., sonst ganz v.; sei doch v.!; v. denken, reden, handeln; b) von Vernunft zeugend; sinnvoll, einleuchtend, überlegt: eine -e Rede, Antwort, Ansicht; ein -er Vorschlag, Rat; eine -e Lebensweise; eine -e Lösung finden; mit ihm kann man kein -es Wort reden (kann man sich nicht vernünftig unterhalten); ihre Einwände sind sehr v.; eine solche Fahrweise ist einfach nicht v.; [subst.: ] es wäre das Vernünftigste gewesen, gleich aufzubrechen. 2. (ugs.) der Vorstellung von etw., den Erwartungen entsprechend; ordentlich (4 a), richtig (2 b): ein -er Preis; sie suchen eine -e Wohnung; weißt du ein -es Mittel dagegen?; er soll einen -en Beruf lernen; endlich mal wieder -es Wetter; ein -es Buch lesen; ich möchte gern ein -es (großes, gut gewachsenes) Stück Fleisch essen; bei dem Lärm kann man nicht v. arbeiten!; zieh dich mal v. an!; [subst.:] er soll etw. Vernünftiges lernen, essen.
vernünftig  

adj.
<Adj.> voller Vernunft, überlegt, einsichtig, besonnen (Person); auf Vernunft begründet, einleuchtend (Argument, Grund); das muss doch jeder ~e Mensch einsehen; ~ mit jmdm. reden <umg.> sich offen mit jmdm. aussprechen; sei doch ~!; er wird schon noch ~ werden zur Einsicht kommen, besonnen werden;
[ver'nünf·tig]
[vernünftiger, vernünftige, vernünftiges, vernünftigen, vernünftigem, vernünftigerer, vernünftigere, vernünftigeres, vernünftigeren, vernünftigerem, vernünftigster, vernünftigste, vernünftigstes, vernünftigsten, vernünftigstem]