[ - Collapse All ]
vernageln  

ver|na|geln <sw. V.; hat> [mhd. vernagelen]:

1.durch Nageln, bes. durch Festnageln von etw., verschließen: ein Loch mit Pappe v.; die Fenster waren mit Brettern vernagelt.


2.(Fachspr.) einem Pferd durch unsachgemäßes Beschlagen den Huf verletzen: ein Pferd v.
vernageln  

ver|na|geln
vernageln  

ver|na|geln <sw. V.; hat> [mhd. vernagelen]:

1.durch Nageln, bes. durch Festnageln von etw., verschließen: ein Loch mit Pappe v.; die Fenster waren mit Brettern vernagelt.


2.(Fachspr.) einem Pferd durch unsachgemäßes Beschlagen den Huf verletzen: ein Pferd v.
vernageln  

[sw. V.; hat] [mhd. vernagelen]: 1. durch Nageln, bes. durch Festnageln von etw., verschließen: ein Loch mit Pappe v.; die Fenster waren mit Brettern vernagelt. 2. (Fachspr.) einem Pferd durch unsachgemäßes Beschlagen den Huf verletzen: ein Pferd v.
vernageln  

v.
<V.t.; hat> mit (Brettern u.) Nägeln verschließen (Fenster, Kiste, Tür); ein Pferd ~ die Huflederhaut des Pferdes beim Beschlag verletzen;
[ver'na·geln]
[vernagle, vernagele, vernagelst, vernagelt, vernageln, vernagelte, vernageltest, vernagelten, vernageltet, vernagelt, vernagelnd]