[ - Collapse All ]
vernarben  

ver|nạr|ben <sw. V.; ist>: beim Heilen eine Narbe bilden; mit Narben verheilen: die Wunde, der Schnitt vernarbte langsam; ein vernarbtes (mit Narben bedecktes) Gesicht.
vernarben  

ver|nạr|ben
vernarben  

a) [aus]heilen, verheilen, zuheilen, zusammenheilen.

b) ausgestanden sein, vergehen, verschwinden, vorbei sein.

[vernarben]
[vernarbe, vernarbst, vernarbt, vernarbte, vernarbtest, vernarbten, vernarbtet, vernarbest, vernarbet, vernarb, vernarbend]
vernarben  

ver|nạr|ben <sw. V.; ist>: beim Heilen eine Narbe bilden; mit Narben verheilen: die Wunde, der Schnitt vernarbte langsam; ein vernarbtes (mit Narben bedecktes) Gesicht.
vernarben  

[sw. V.; ist]: beim Heilen eine Narbe bilden; mit Narben verheilen: die Wunde, der Schnitt vernarbte langsam; ein vernarbtes (mit Narben bedecktes) Gesicht.
vernarben  

v.
<V.i.; ist> zur Narbe werden, heilen (Wunde)
[ver'nar·ben]
[vernarbe, vernarbst, vernarbt, vernarben, vernarbte, vernarbtest, vernarbten, vernarbtet, vernarbest, vernarbet, vernarb, vernarbt, vernarbend]