[ - Collapse All ]
verpetzen  

ver|pẹt|zen <sw. V.; hat> (bes. Schülerspr. abwertend): (jmdn., bes. bei Lehrern, Eltern) angeben (2) : sie hat ihn [beim Lehrer] verpetzt.
verpetzen  

ver|pẹt|zen (ugs. für verraten)
verpetzen  

verpfeifen.
[verpetzen]
[verpetze, verpetzt, verpetzte, verpetztest, verpetzten, verpetztet, verpetzest, verpetzet, verpetz, verpetzend]
verpetzen  

ver|pẹt|zen <sw. V.; hat> (bes. Schülerspr. abwertend): (jmdn., bes. bei Lehrern, Eltern) angeben (2): sie hat ihn [beim Lehrer] verpetzt.
verpetzen  

[sw. V.; hat] (bes. Schülerspr. abwertend): (jmdn., bes. bei Lehrern, Eltern) angeben (2): sie hat ihn [beim Lehrer] verpetzt.
verpetzen  

v.
<V.t.; hat; Schülerspr.> verraten, angeben; den Schuldigen ~ [petzen]
[ver'pet·zen]
[verpetze, verpetzt, verpetzen, verpetzte, verpetztest, verpetzten, verpetztet, verpetzest, verpetzet, verpetz, verpetzt, verpetzend]