[ - Collapse All ]
Verrat  

Ver|rat, der; -[e]s [zu ↑ verraten ]:

1.das Verraten (1 a) : wegen des -s von militärischen Geheimnissen angeklagt sein.


2.Bruch eines Vertrauensverhältnisses, Zerstörung des Vertrauens durch eine Handlungsweise, mit der jmd. hintergangen, getäuscht, betrogen o. Ä. wird, durch Preisgabe einer Person od. Sache: ein schändlicher, gemeiner V.; V. an seinen Freunden, an der gemeinsamen Sache begehen; V. üben, treiben.
Verrat  

Ver|rat, der; -[e]s
Verrat  


1. Indiskretion; (geh.): Enthüllung, Preisgabe; (Amtsspr.): Offenlegung.

2. Abtrünnigkeit, Treulosigkeit, Untreue, Vertrauensbruch, Wortbruch, Wortbrüchigkeit; (bildungsspr.): Illoyalität, Perfidie.

[Verrat]
[Verrates, Verrats, Verrate]
Verrat  

Ver|rat, der; -[e]s [zu ↑ verraten]:

1.das Verraten (1 a): wegen des -s von militärischen Geheimnissen angeklagt sein.


2.Bruch eines Vertrauensverhältnisses, Zerstörung des Vertrauens durch eine Handlungsweise, mit der jmd. hintergangen, getäuscht, betrogen o. Ä. wird, durch Preisgabe einer Person od. Sache: ein schändlicher, gemeiner V.; V. an seinen Freunden, an der gemeinsamen Sache begehen; V. üben, treiben.
Verrat  

n.
<m.; -(e)>s; unz. Preisgabe, unberechtigte od. böswillige Mitteilung (eines Geheimnisses); Treuebruch; an jmdm., an einer Sache ~ begehen, üben jmdn., eine Sache verraten;
[Ver'rat]
[Verrates, Verrats, Verrate]