[ - Collapse All ]
versöhnlich  

ver|söhn|lich <Adj.> [spätmhd. versüenlich]:
a)zur Versöhnung (1) bereit, Bereitschaft zur Versöhnung zeigend, erkennen lassend: in -em Ton sprechen; ihr Weinen stimmte ihn v.;

b)als etw. Erfreuliches, Tröstliches, Hoffnungsvolles o. Ä. erscheinend: das Buch hat einen -en Schluss.
versöhnlich  

ver|söhn|lich
versöhnlich  

a) entgegenkommend, friedlich, friedliebend, nachgiebig, nachsichtig, schiedlich, versöhnungsbereit, verträglich; (bildungsspr.): konziliant.

b) beruhigend, ermutigend, Trost bringend, tröstend, tröstlich, trostreich.

[versöhnlich]
[versöhnlicher, versöhnliche, versöhnliches, versöhnlichen, versöhnlichem, versöhnlicherer, versöhnlichere, versöhnlicheres, versöhnlicheren, versöhnlicherem, versöhnlichster, versöhnlichste, versöhnlichstes, versöhnlichsten, versöhnlichstem, versoehnlich]
versöhnlich  

ver|söhn|lich <Adj.> [spätmhd. versüenlich]:
a)zur Versöhnung (1) bereit, Bereitschaft zur Versöhnung zeigend, erkennen lassend: in -em Ton sprechen; ihr Weinen stimmte ihn v.;

b)als etw. Erfreuliches, Tröstliches, Hoffnungsvolles o. Ä. erscheinend: das Buch hat einen -en Schluss.
versöhnlich  

Adj. [spätmhd. versüenlich]: a) zur Versöhnung (1) bereit, Bereitschaft zur Versöhnung zeigend, erkennen lassend: in -em Ton sprechen; ihr Weinen stimmte ihn v.; b) als etw. Erfreuliches, Tröstliches, Hoffnungsvolles o.Ä. erscheinend: das Buch hat einen -en Schluss.
versöhnlich  

adj.
<Adj.> stets zum Sichversöhnen bereit, nicht nachtragend (Person); ausgleichend, vermittelnd, auf Versöhnung bedacht (Worte, Haltung, Verhalten)
[ver'söhn·lich]
[versöhnlicher, versöhnliche, versöhnliches, versöhnlichen, versöhnlichem, versöhnlicherer, versöhnlichere, versöhnlicheres, versöhnlicheren, versöhnlicherem, versöhnlichster, versöhnlichste, versöhnlichstes, versöhnlichsten, versöhnlichstem]