[ - Collapse All ]
versammeln  

ver|sạm|meln <sw. V.; hat> [1: mhd. versamenen]:

1.a)zusammenkommen lassen, zusammenrufen, zu einer Zusammenkunft veranlassen: die Gemeinde in der Kirche v.; eine andächtige Runde um sich v.;

b)<v. + sich> sich zu mehreren, in größerer Anzahl zusammenfinden, treffen; zusammenkommen: sich in der Kantine, zu einer Andacht v.; wir versammelten uns um den Esstisch; sie kam, als alle bereits versammelt waren; eine Erklärung vor versammelter Mannschaft abgeben; die Werke lateinamerikanischer Autoren sind in dieser Bibliothek versammelt.



2.(Reiten) ein Pferd bei gleichzeitigem 1Verhalten (4 b) mit dem Zügel vermehrt treiben, sodass es mehr Gewicht auf die Hinterbeine aufnimmt: vor dem Hindernis versammelte sie ihren Schimmel; versammelter Galopp.
versammeln  

ver|sạm|meln
versammeln  

einberufen, sammeln, zusammenführen, zusammenrufen; (schweiz.): besammeln; (ugs.): zusammentrommeln.
[versammeln]
[versammle, versammele, versammelst, versammelt, versammelte, versammeltest, versammelten, versammeltet, versammelnd]

sich [an]sammeln, sich treffen, sich zusammenfinden, zusammenkommen, zusammenströmen, zusammentreffen; (schweiz.): sich besammeln; (geh.): sich scharen; (bildungsspr.): kongregieren; (veraltend): sich ein Stelldichein geben; (bildungsspr. veraltet): sich reunieren.
[versammeln, sich]
[sich versammeln, versammle, versammele, versammelst, versammelt, versammelte, versammeltest, versammelten, versammeltet, versammelnd, versammeln sich]
versammeln  

ver|sạm|meln <sw. V.; hat> [1: mhd. versamenen]:

1.
a)zusammenkommen lassen, zusammenrufen, zu einer Zusammenkunft veranlassen: die Gemeinde in der Kirche v.; eine andächtige Runde um sich v.;

b)<v. + sich> sich zu mehreren, in größerer Anzahl zusammenfinden, treffen; zusammenkommen: sich in der Kantine, zu einer Andacht v.; wir versammelten uns um den Esstisch; sie kam, als alle bereits versammelt waren; eine Erklärung vor versammelter Mannschaft abgeben; die Werke lateinamerikanischer Autoren sind in dieser Bibliothek versammelt.



2.(Reiten) ein Pferd bei gleichzeitigem 1Verhalten (4 b) mit dem Zügel vermehrt treiben, sodass es mehr Gewicht auf die Hinterbeine aufnimmt: vor dem Hindernis versammelte sie ihren Schimmel; versammelter Galopp.
versammeln  

[sw. V.; hat] [1: mhd. versamenen]: 1. a) zusammenkommen lassen, zusammenrufen, zu einer Zusammenkunft veranlassen: die Gemeinde in der Kirche v.; eine andächtige Runde um sich v.; b) [v. + sich] sich zu mehreren, in größerer Anzahl zusammenfinden, treffen; zusammenkommen: sich in der Kantine, zu einer Andacht v.; wir versammelten uns um den Esstisch; sie kam, als alle bereits versammelt waren; eine Erklärung vor versammelter Mannschaft abgeben; Ü die Werke lateinamerikanischer Autoren sind in dieser Bibliothek versammelt. 2. (Reiten) ein Pferd bei gleichzeitigem 1Verhalten (4 b) mit dem Zügel vermehrt treiben, sodass es mehr Gewicht auf die Hinterbeine aufnimmt: vor dem Hindernis versammelte sie ihren Schimmel; versammelter Galopp.
versammeln  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> an einen Ort zusammenbringen, zusammenkommen lassen, zusammenrufen; er versammelte seine Kinder, seine Schüler um sich; ein Pferd ~ durch Hilfen in gute, korrekte Haltung (im Stehen) bringen; das Pferd ist (gut, schlecht) versammelt
2 <V.refl.> sich ~ zusammenkommen, sich treffen(von mehreren Personen); wir ~ uns um 10 Uhr
[ver'sam·meln]
[versammle, versammele, versammelst, versammelt, versammeln, versammelte, versammeltest, versammelten, versammeltet, versammelt, versammelnd]