[ - Collapse All ]
verschüchtern  

ver|schụ̈ch|tern <sw. V.; hat>: schüchtern machen: jmdn. mit Drohungen v.; <meist im 2. Part.:> ein verschüchtertes Kind; völlig verschüchtert sein.
verschüchtern  

verschrecken.
[verschüchtern]
verschüchtern  

ver|schụ̈ch|tern <sw. V.; hat>: schüchtern machen: jmdn. mit Drohungen v.; <meist im 2. Part.:> ein verschüchtertes Kind; völlig verschüchtert sein.
verschüchtern  

[sw. V.; hat]: schüchtern machen: jmdn. mit Drohungen v.; [meist im 2. Part.:] ein verschüchtertes Kind; völlig verschüchtert sein.
verschüchtern  

v.
<V.t.; hat; meist im Perf. Pass. u. als Part. Perf.> schüchtern machen, einschüchtern; sie ist ganz verschüchtert; ein verschüchtertes Kind
[ver'schüch·tern]
[verschüchtere, verschüchterst, verschüchtert, verschüchtern, verschüchterte, verschüchtertest, verschüchterten, verschüchtertet, verschüchtert, verschüchternd]