[ - Collapse All ]
verschaffen  

ver|schạf|fen <sw. V.; hat> [mhd. verschaffen = weg-, abschaffen; vermachen]:
a)beschaffen, besorgen: jmdm., sich Geld, Arbeit, eine Stelle, einen Ausweis v.; jmdm., sich eine Unterkunft, ein Alibi v.; wie hat sie sich nur diese Informationen verschafft?;

b)dafür sorgen, dass jmdm. etw. zuteilwird, jmd. etw. bekommt: du musst dir Achtung, Respekt, Geltung, dein Recht v.; ich wollte mir erst Gewissheit v.; sich Vorteile, Zutritt v.; dieser Umstand verschaffte mir die Möglichkeit (ermöglichte es mir), unauffällig wegzugehen; was verschafft mir die Ehre, das Vergnügen Ihres Besuches?
verschaffen  

ver|schạf|fen vgl. 1schaffen; du hast dir Genugtuung verschafft
verschaffen  

beibringen, beschaffen, besorgen, erbringen, heranschaffen, herbeibringen, herbeiholen, herbeischaffen, herschaffen, rekrutieren, sichern, verhelfen, vermitteln, versorgen, zukommen lassen, zusammenbringen; (schweiz.): zuhalten; (geh.): zuteilwerden lassen; (ugs.): anschleppen, auftreiben, ergattern, organisieren; (salopp): aufreißen; (landsch.): beischaffen; (veraltet): auswirken.
[verschaffen]
[verschaffe, verschaffst, verschafft, verschaffte, verschafftest, verschafften, verschafftet, verschaffest, verschaffet, verschaff, verschaffend]
verschaffen  

ver|schạf|fen <sw. V.; hat> [mhd. verschaffen = weg-, abschaffen; vermachen]:
a)beschaffen, besorgen: jmdm., sich Geld, Arbeit, eine Stelle, einen Ausweis v.; jmdm., sich eine Unterkunft, ein Alibi v.; wie hat sie sich nur diese Informationen verschafft?;

b)dafür sorgen, dass jmdm. etw. zuteilwird, jmd. etw. bekommt: du musst dir Achtung, Respekt, Geltung, dein Recht v.; ich wollte mir erst Gewissheit v.; sich Vorteile, Zutritt v.; dieser Umstand verschaffte mir die Möglichkeit (ermöglichte es mir), unauffällig wegzugehen; was verschafft mir die Ehre, das Vergnügen Ihres Besuches?
verschaffen  

[sw. V.; hat] [mhd. verschaffen = weg-, abschaffen; vermachen]: a) beschaffen, besorgen: jmdm., sich Geld, Arbeit, eine Stelle, einen Ausweis v.; jmdm., sich eine Unterkunft, ein Alibi v.; wie hat sie sich nur diese Informationen verschafft?; b) dafür sorgen, dass jmdm. etw. zuteil wird, jmd. etw. bekommt: du musst dir Achtung, Respekt, Geltung, dein Recht v.; sich Vorteile, Zutritt v.; ich wollte mir erst Gewissheit v.; dieser Umstand verschaffte mir die Möglichkeit (ermöglichte es mir), unauffällig wegzugehen; was verschafft mir die Ehre, das Vergnügen Ihres Besuches?
verschaffen  

v.
<V.t.; hat> jmdm. etwas ~ jmdm. etwas besorgen, jmdm. zu etwas verhelfen; sich etwas ~ etwas in seinen Besitz bringen, etwas erwerben; jmdm. eine Arbeit, Stellung, Wohnung ~; sich einen Einblick in, einen Überblick über eine Sache ~; ich muss mir das nötige Geld dazu ~; sich eine Genehmigung für etwas ~; ich werde mir Genugtuung ~; sich das Recht ~, etwas zu tun; was verschafft mir das Vergnügen, die Ehre? <geh.> (Frage an einen unerwarteten Besucher) was ist der Grund Ihres Besuches?;
[ver'schaf·fen]
[verschaffe, verschaffst, verschafft, verschaffen, verschaffte, verschafftest, verschafften, verschafftet, verschaffest, verschaffet, verschaff, verschafft, verschaffend]