[ - Collapse All ]
verscheißen  

ver|schei|ßen <st. V.; hat> (derb): mit Kot verunreinigen: der Kleine hat sich, hat wieder alles verschissen; verschissene Unterhosen;

*[es] bei/mit jmdm. verschissen haben (salopp; es mit jmdm. verdorben haben): du hast bei mir verschissen!
verscheißen  

ver|schei|ßen (derb für mit Kot beschmutzen)
verscheißen  

ver|schei|ßen <st. V.; hat> (derb): mit Kot verunreinigen: der Kleine hat sich, hat wieder alles verschissen; verschissene Unterhosen;

*[es] bei/mit jmdm. verschissen haben (salopp; es mit jmdm. verdorben haben): du hast bei mir verschissen!
verscheißen  

[st. V.; hat] (derb): mit Kot verunreinigen: der Kleine hat sich, hat wieder alles verschissen; verschissene Unterhosen; *[es] bei/mit jmdm. verschissen haben (salopp; es mit jmdm. verdorben haben): du hast bei mir verschissen!
verscheißen  

<V.t. 209; hat; derb; in der Wendung> bei jmdm. verschissen haben jmds. Gunst verloren haben, es mit jmdm. verdorben haben;
[ver'schei·ßen]