[ - Collapse All ]
verschweigen  

ver|schwei|gen <st. V.; hat> [mhd. verswīgen]:

1.bewusst nicht sagen; verheimlichen: jmdm. eine Neuigkeit, die Wahrheit v.; er hat uns seine Krankheit verschwiegen/hat uns verschwiegen, dass er krank ist; es lässt sich nicht v. (man muss deutlich sagen), dass das Niveau relativ niedrig ist.


2.<v. + sich> (selten) sich über etw. nicht äußern.
verschweigen  

ver|schwei|gen
verschweigen  

Diskretion [be]wahren, für sich behalten, geheim halten, sich eher/lieber die Zunge abbeißen, sich in Schweigen hüllen, hinter dem Berg halten, in sich/in seinem Herzen verschließen, kein/nicht ein Sterbenswörtchen sagen/verraten, keinen Ton reden/verlauten lassen/von sich geben, keine Silbe sagen, kein Wort verlieren, [sich] nicht äußern, nicht reden, nicht sagen, nicht verraten, seine Zunge hüten/im Zaum halten, [still]schweigen, Stillschweigen bewahren, totschweigen, unterdrücken, unterschlagen, verbergen, verheimlichen, vertuschen, vorenthalten; (geh.): nicht preisgeben, verhehlen; (ugs.): den Mund/Schnabel halten, den Schnabel nicht aufmachen/auftun, dichthalten, keinen Mucks sagen, sich nicht in die Karten gucken/schauen/sehen lassen, Sendepause haben, verschwiegen [wie ein Grab] sein; (salopp): die Klappe/Schnauze halten; (derb): das Maul/die Fresse halten.
[verschweigen]
[verschweige, verschweigest, verschweiget, verschwieg, verschwiegst, verschwiegen, verschwieget, verschwiege, verschwiegest, verschweig, verschweigend]
verschweigen  

ver|schwei|gen <st. V.; hat> [mhd. verswīgen]:

1.bewusst nicht sagen; verheimlichen: jmdm. eine Neuigkeit, die Wahrheit v.; er hat uns seine Krankheit verschwiegen/hat uns verschwiegen, dass er krank ist; es lässt sich nicht v. (man muss deutlich sagen), dass das Niveau relativ niedrig ist.


2.<v. + sich> (selten) sich über etw. nicht äußern.
verschweigen  

[st. V.; hat] [mhd. verswigen]: 1. bewusst nicht sagen; verheimlichen: jmdm. eine Neuigkeit, die Wahrheit v.; er hat uns seine Krankheit verschwiegen/hat uns verschwiegen, dass er krank ist; es lässt sich nicht v. (man muss deutlich sagen), dass das Niveau relativ niedrig ist. 2. [v. + sich] (selten) sich über etw. nicht äußern.
verschweigen  

n.
<V.t. 229; hat> etwas ~ verheimlichen, nichts davon sagen; er hat (es) verschwiegen, dass er dabei war; eine Nachricht, die Wahrheit ~; ich habe nichts zu ~; → a. verschwiegen
[ver'schwei·gen]
[verschweige, verschweigest, verschweiget, verschweigen, verschwieg, verschwiegst, verschwiegen, verschwieget, verschweiget, verschwiege, verschwiegest, verschweig, verschwiegen, verschweigend]