[ - Collapse All ]
verspannen  

ver|spạn|nen <sw. V.; hat>:

1.a) durch Spannen von Seilen, Drähten o. Ä. befestigen, festen Halt geben: der Mast wurde mit Seilen verspannt;

b)(einen Teppichboden) als Spannteppich verlegen.



2. <v. + sich> sich verkrampfen: die Muskeln verspannen sich; einen verspannten Rücken haben.
verspannen  

ver|spạn|nen
verspannen  

ver|spạn|nen <sw. V.; hat>:

1.
a) durch Spannen von Seilen, Drähten o. Ä. befestigen, festen Halt geben: der Mast wurde mit Seilen verspannt;

b)(einen Teppichboden) als Spannteppich verlegen.



2. <v. + sich> sich verkrampfen: die Muskeln verspannen sich; einen verspannten Rücken haben.
verspannen  

[sw. V.; hat]: 1. a) durch Spannen von Seilen, Drähten o.Ä. befestigen, festen Halt geben: der Mast wurde mit Seilen verspannt; b) (einen Teppichboden) als Spannteppich verlegen. 2. [v. + sich] sich verkrampfen: die Muskeln verspannen sich; einen verspannten Rücken haben.
verspannen  

v.
<V.t.; hat> mit Drähten od. Seilen befestigen, versteifen; verspannt anhaltend gespannt; ~e Muskeln
[ver'span·nen]
[verspanne, verspannst, verspannt, verspannen, verspannte, verspanntest, verspannten, verspanntet, verspannest, verspannet, verspann, verspannt, verspannend]