[ - Collapse All ]
versprühen  

ver|sprü|hen <sw. V.>:

1. sprühend, in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen <hat>: Wasser v.; die Lokomotive versprüht Funken; sie versprühte Charme, Geist, Optimismus.


2.(geh.) sich in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen u. verlieren <ist>: die Funken versprühten.
versprühen  

ver|sprü|hen (zerstäuben)
versprühen  

ausgießen, sprayen, sprenkeln, [ver]sprengen, [ver]spritzen, verteilen, zerstäuben.
[versprühen]
[versprühe, versprühst, versprüht, versprühte, versprühtest, versprühten, versprühtet, versprühest, versprühet, versprüh, versprühend, verspruehen]
versprühen  

ver|sprü|hen <sw. V.>:

1. sprühend, in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen <hat>: Wasser v.; die Lokomotive versprüht Funken; sie versprühte Charme, Geist, Optimismus.


2.(geh.) sich in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen u. verlieren <ist>: die Funken versprühten.
versprühen  

[sw. V.]: 1. sprühend, in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen [hat]: Wasser v.; die Lokomotive versprüht Funken; Ü sie versprühte Charme, Geist, Optimismus. 2. (geh.) sich in feinsten Tropfen, Teilchen verteilen u. verlieren [ist]: die Funken versprühten.
versprühen  

v.
<V.t.; hat> in feine Tropfen verteilen, zerstäuben; ein Mittel gegen Motten im Zimmer ~
[ver'sprü·hen]
[versprühe, versprühst, versprüht, versprühen, versprühte, versprühtest, versprühten, versprühtet, versprühest, versprühet, versprüh, versprüht, versprühend]