[ - Collapse All ]
versprengen  

ver|sprẹn|gen <sw. V.; hat>:

1. (bes. Milit.) in verschiedene Richtungen in die Flucht treiben, auseinandertreiben: feindliche Verbände v.; der Wolf versprengte die Herde; versprengte Soldaten; <subst. 2. Part.:> Versprengte aufnehmen.


2.sprengend (2) verteilen: Wasser v.
versprengen  

ver|sprẹn|gen
versprengen  


1. auseinanderjagen/-scheuchen/-treiben, in die Flucht schlagen/treiben, verscheuchen, vertreiben, zersprengen, zerstreuen; (ugs.): [lange] Beine machen; (bayr., österr. ugs.): stampern.

2. versprühen.

[versprengen]
[versprenge, versprengst, versprengt, versprengte, versprengtest, versprengten, versprengtet, versprengest, versprenget, verspreng, versprengend]
versprengen  

ver|sprẹn|gen <sw. V.; hat>:

1. (bes. Milit.) in verschiedene Richtungen in die Flucht treiben, auseinandertreiben: feindliche Verbände v.; der Wolf versprengte die Herde; versprengte Soldaten; <subst. 2. Part.:> Versprengte aufnehmen.


2.sprengend (2) verteilen: Wasser v.
versprengen  

[sw. V.; hat]: 1. (bes. Milit.) in verschiedene Richtungen in die Flucht treiben, auseinander treiben: feindliche Verbände v.; der Wolf versprengte die Herde; versprengte Soldaten; [subst. 2. Part.:] Versprengte aufnehmen. 2. sprengend (2) verteilen: Wasser v.
versprengen  

v.
<V.t.; hat> Soldaten, Truppen ~ S., T. von ihrer Einheit abschneiden, trennen u. in die Flucht schlagen, zerstreuen; <meist als Part. Perf.>; ein paar versprengte Soldaten; Wasser ~ verspritzen;
[ver'spren·gen]
[versprenge, versprengst, versprengt, versprengen, versprengte, versprengtest, versprengten, versprengtet, versprengest, versprenget, verspreng, versprengt, versprengend]