[ - Collapse All ]
verständig  

ver|stạ̈n|dig <Adj.> [mhd. verstendic]: mit Verstand begabt, von Verstand zeugend; klug, einsichtig: ein -er Lehrer; -e Worte; das Kind ist schon sehr v.
verständig  

ver|stạ̈n|dig (besonnen)
verständig  

a) aufgeweckt, begabt, clever, findig, gelehrig, [grund]gescheit, gewitzt, hell, intelligent, klug, mit scharfem Verstand, nicht dumm, scharfsinnig, schlau, von leichter/rascher Auffassungsgabe; (ugs.): gewichst, mit Köpfchen, nicht auf den Kopf gefallen, pfiffig; (ugs. emotional verstärkend): blitzgescheit; (landsch.): anschlägig; (landsch., bes. berlin.): helle; (Gaunerspr.): kochem.

b) aufgeschlossen, einsichtig, empfänglich, vernünftig, verständnisvoll.

[verständig]
[verständiger, verständige, verständiges, verständigen, verständigem, verständigerer, verständigere, verständigeres, verständigeren, verständigerem, verständigster, verständigste, verständigstes, verständigsten, verständigstem, verstaendig]
verständig  

ver|stạ̈n|dig <Adj.> [mhd. verstendic]: mit Verstand begabt, von Verstand zeugend; klug, einsichtig: ein -er Lehrer; -e Worte; das Kind ist schon sehr v.
verständig  

Adj. [mhd. verstendic]: mit Verstand begabt, von Verstand zeugend; klug, einsichtig: ein -er Lehrer; -e Worte; das Kind ist schon sehr v.
verständig  

adj.
<Adj.> besonnen, einsichtig, <auch> vernünftig; ~ handeln
[ver'stän·dig]
[verständiger, verständige, verständiges, verständigen, verständigem, verständigerer, verständigere, verständigeres, verständigeren, verständigerem, verständigster, verständigste, verständigstes, verständigsten, verständigstem]