[ - Collapse All ]
Verständnis  

Ver|stạ̈nd|nis, das; -ses, -se <Pl. selten> [mhd. verstentnisse, ahd. firstantnissi, zu: firstantan, ↑ verstehen ]:

1.das Verstehen (2 a) : dem Leser das V. [des Textes] erleichtern; diese Tatsache ist für das V. der weiteren Entwicklung äußerst wichtig; im juristischen V. (juristisch gesehen) ist er kein Kind mehr.


2.<o. Pl.> Fähigkeit, sich in jmdn., etw. hineinzuversetzen, jmdn., etw. zu verstehen; (3 a); innere Beziehung zu etw.; Einfühlungsvermögen: ihr geht jedes V. für Kunst ab; dafür fehlt mir jedes V.; bei jmdm. V. finden; kein V. für die Jugend haben, aufbringen; ich habe [durchaus] volles, [absolut] kein V. dafür (verstehe durchaus, absolut nicht), dass er sich so rigoros verhält; die Lehrerin bringt ihren Schülern viel V. entgegen; er zeigte großes V. für ihre Sorgen; für die durch den Umbau bedingten Unannehmlichkeiten bitten wir um [Ihr] V.


3.(veraltet) Einvernehmen: jmdn. ins V. ziehen.
Verständnis  

Ver|stạ̈nd|nis, das; -ses, -se Plur. selten
Verständnis  


1. a) Aneignung, Durchdringung, Einblick, Einsicht, Erfassung, Erkenntnis, Überblick; (ugs.): Durchblick.

b) Auffassung, Deutung, Lesart; (bildungsspr.): Interpretation.

2. Anteilnahme, Einfühlungsgabe, Einfühlungskraft, Einfühlungsvermögen, Empfinden, Empfindung, Feeling, Feingefühl, Fingerspitzengefühl, Gespür, Instinkt, Intuition, Mitgefühl, Mitleid, Sinn, Takt[gefühl], Teilnahme, Zartgefühl; (bes. schweiz.): Flair; (bildungsspr.): Sensibilität, Sensorium; (ugs.): Antenne; (salopp): Riecher; (Psych.): Empathie.

[Verständnis]
[Verständnisses, Verständnisse, Verständnissen, Verstaendnis, Verstaendnisses, Verstaendnisse, Verstaendnissen]
Verständnis  

Ver|stạ̈nd|nis, das; -ses, -se <Pl. selten> [mhd. verstentnisse, ahd. firstantnissi, zu: firstantan, ↑ verstehen]:

1.das Verstehen (2 a): dem Leser das V. [des Textes] erleichtern; diese Tatsache ist für das V. der weiteren Entwicklung äußerst wichtig; im juristischen V. (juristisch gesehen) ist er kein Kind mehr.


2.<o. Pl.> Fähigkeit, sich in jmdn., etw. hineinzuversetzen, jmdn., etw. zu verstehen; (3 a)innere Beziehung zu etw.; Einfühlungsvermögen: ihr geht jedes V. für Kunst ab; dafür fehlt mir jedes V.; bei jmdm. V. finden; kein V. für die Jugend haben, aufbringen; ich habe [durchaus] volles, [absolut] kein V. dafür (verstehe durchaus, absolut nicht), dass er sich so rigoros verhält; die Lehrerin bringt ihren Schülern viel V. entgegen; er zeigte großes V. für ihre Sorgen; für die durch den Umbau bedingten Unannehmlichkeiten bitten wir um [Ihr] V.


3.(veraltet) Einvernehmen: jmdn. ins V. ziehen.
Verständnis  

n.
<n. 11; unz.> das Verstehenkönnen, Einfühlungsvermögen; für jmdn. od. etwas ~ haben sich gut in jmdn. od. etwas einfühlen können; ich habe für Musik, Malerei kein ~; für Unzuverlässigkeit habe ich kein ~ U. lehne ich ab, U. missfällt mir;
[Ver'ständ·nis]
[Verständnisses, Verständnisse, Verständnissen]