[ - Collapse All ]
Versteck  

Ver|stẹck, das; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. vorstecke="Heimlichkeit," Hintergedanke]: Ort, an dem jmd., etw. versteckt ist, an dem sich jmd. versteckt hält; Ort, der sich zum Verstecken, Sichverstecken eignet: ich weiß ein gutes V.; wir holten das Heft aus unserem V.; er blieb in seinem V.;

*V. spielen (Verstecken spielen): die Kinder spielten im Garten V.; V. [mit, vor jmdm.] spielen (seine wahren Gedanken, Gefühle, Absichten [vor jmdm.] verbergen).
Versteck  

Ver|stẹck, das; -[e]s, -e; Versteck spielen
Versteck  

a) geheimer Ort, Schlupfloch, Unterschlupf, Zufluchtsort; (geh.): Verbleib, Zufluchtsstätte; (bildungsspr.): Refugium; (emotional): Nest; (oft abwertend): Schlupfwinkel.

b) Aufbewahrungsort, Depot, Geheimfach, Lager, Magazin.

[Versteck]
[Versteckes, Verstecks, Verstecke, Verstecken]
Versteck  

Ver|stẹck, das; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. vorstecke="Heimlichkeit," Hintergedanke]: Ort, an dem jmd., etw. versteckt ist, an dem sich jmd. versteckt hält; Ort, der sich zum Verstecken, Sichverstecken eignet: ich weiß ein gutes V.; wir holten das Heft aus unserem V.; er blieb in seinem V.;

*V. spielen (Verstecken spielen): die Kinder spielten im Garten V.; V. [mit, vor jmdm.] spielen (seine wahren Gedanken, Gefühle, Absichten [vor jmdm.] verbergen).
Versteck  

n.
<n. 11> Ort, an dem etwas versteckt ist od. versteckt werden kann, an dem man sich versteckt hat od. verstecken kann, Schlupfwinkel, verborgener Ort; ~ spielen, ~en spielen; Versteckspiel
[Ver'steck]
[Versteckes, Verstecks, Verstecke, Verstecken]