[ - Collapse All ]
versteifen  

ver|stei|fen <sw. V.> [schon mniederd. vorstīven = steif machen, werden]:

1.steif (1) machen <hat>: einen Kragen [mit einer Einlage] v.


2.a)steif (2) werden <ist>: seine Glieder versteifen zusehends;

b)<v. + sich> steif (1) werden <hat>: das Silikon versteift sich dabei; die Fronten versteifen (verhärten) sich;

c)<v. + sich> steif (2) werden <hat>: bei der Umarmung versteifte sie sich;

d)<v. + sich> steif (3) werden <hat>: sein Glied versteifte sich.



3.mit Balken, Streben o. Ä. abstützen; mit Balken, Streben o. Ä. gegen Einsturz sichern <hat>: eine Mauer v.; einen Zaun mit/durch Latten v.


4.<v. + sich> hartnäckig an etw. festhalten, auf etw. beharren, sich von etw. nicht abbringen lassen <hat>: sich auf sein Recht v.; sie versteifte sich darauf, in ihm nur das Schlechte zu sehen.
versteifen  

ver|stei|fen (auch Bauw. abstützen, unterstützen); sich auf etwas versteifen (auf etwas beharren)
versteifen  

verstärken (1).
[versteifen]
[versteife, versteifst, versteift, versteifte, versteiftest, versteiften, versteiftet, versteifest, versteifet, versteif, versteifend]
versteifen  

ver|stei|fen <sw. V.> [schon mniederd. vorstīven = steif machen, werden]:

1.steif (1) machen <hat>: einen Kragen [mit einer Einlage] v.


2.
a)steif (2) werden <ist>: seine Glieder versteifen zusehends;

b)<v. + sich> steif (1) werden <hat>: das Silikon versteift sich dabei; die Fronten versteifen (verhärten) sich;

c)<v. + sich> steif (2) werden <hat>: bei der Umarmung versteifte sie sich;

d)<v. + sich> steif (3) werden <hat>: sein Glied versteifte sich.



3.mit Balken, Streben o. Ä. abstützen; mit Balken, Streben o. Ä. gegen Einsturz sichern <hat>: eine Mauer v.; einen Zaun mit/durch Latten v.


4.<v. + sich> hartnäckig an etw. festhalten, auf etw. beharren, sich von etw. nicht abbringen lassen <hat>: sich auf sein Recht v.; sie versteifte sich darauf, in ihm nur das Schlechte zu sehen.
versteifen  

[sw. V.] [schon mniederd. vorstiven = steif machen, werden]: 1. steif (1) machen [hat]: einen Kragen [mit einer Einlage] v. 2. a) steif (2) werden [ist]: seine Glieder versteifen zusehends; b) [v. + sich] steif (1) werden [hat]: das Silikon versteift sich dabei; Ü die Fronten versteifen (verhärten) sich; c) [v. + sich] steif (2) werden [hat]: bei der Umarmung versteifte sie sich; d) [v. + sich] steif (3) werden [hat]: sein Glied versteifte sich. 3. mit Balken, Streben o.Ä. abstützen; mit Balken, Streben o.Ä. gegen Einsturz sichern [hat]: eine Mauer v.; einen Zaun mit/durch Latten v. 4. [v. + sich] hartnäckig an etw. festhalten, auf etw. beharren, sich von etw. nicht abbringen lassen [hat]: sich auf sein Recht v.; sie versteifte sich darauf, in ihm nur das Schlechte zu sehen.
versteifen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> steif machen; verstärken, stützen, abstützen; einen Kragen mit Steifleinen ~; eine Brücke, Decke, Mauer mit Hölzern ~
2 <V.refl.> sich ~ steif werden(Glied, Gelenk); die Fronten haben sich versteift <fig.> die beiden sich gegenüberstehenden Parteien sind unnachgiebiger geworden; sich auf etwas ~ etwas unbedingt wollen, hartnäckig bei etwas bleiben, auf einer Sache beharren;
[ver'stei·fen]
[versteife, versteifst, versteift, versteifen, versteifte, versteiftest, versteiften, versteiftet, versteifest, versteifet, versteif, versteift, versteifend]