[ - Collapse All ]
verstimmen  

ver|stịm|men <sw. V.>:

1. (bei einem Musikinstrument) bewirken, dass es nicht mehr richtig gestimmt ist <hat>: so verstimmst du die Geige!


2.a) <v. + sich> aufhören, richtig gestimmt zu sein <hat>: das Klavier hat sich verstimmt; der Flügel ist verstimmt; eine verstimmte Geige;

b)(selten) aufhören, richtig gestimmt zu sein <ist>: das Klavier verstimmt bei Feuchtigkeit leicht.



3.[leicht] verärgern, jmds. Unmut erregen <hat>: jmdn. mit einer Bemerkung v.; sie war über die Absage verstimmt; verstimmt verließ ich die Versammlung; einen verstimmten (leicht verdorbenen) Magen haben; die Börse ist verstimmt (Börsenw. Jargon; reagiert negativ auf ein bestimmtes Ereignis).
verstimmen  

ver|stịm|men (auch für verärgern)
verstimmen  

Ärger bereiten, ärgern, aufbringen, empören, entrüsten, erbosen, in Rage/Wut versetzen, irritieren, kränken, reizen, verärgern, Verdruss bereiten/erregen, wütend machen; (geh.): Unmut erregen, verdrießen; (ugs.): auf die Palme bringen; (landsch.): verbiestern; (landsch. ugs.): vergrätzen; (bildungsspr. veraltet): vexieren.
[verstimmen]
[verstimme, verstimmst, verstimmt, verstimmte, verstimmtest, verstimmten, verstimmtet, verstimmest, verstimmet, verstimm, verstimmend]
verstimmen  

ver|stịm|men <sw. V.>:

1. (bei einem Musikinstrument) bewirken, dass es nicht mehr richtig gestimmt ist <hat>: so verstimmst du die Geige!


2.
a) <v. + sich> aufhören, richtig gestimmt zu sein <hat>: das Klavier hat sich verstimmt; der Flügel ist verstimmt; eine verstimmte Geige;

b)(selten) aufhören, richtig gestimmt zu sein <ist>: das Klavier verstimmt bei Feuchtigkeit leicht.



3.[leicht] verärgern, jmds. Unmut erregen <hat>: jmdn. mit einer Bemerkung v.; sie war über die Absage verstimmt; verstimmt verließ ich die Versammlung; einen verstimmten (leicht verdorbenen) Magen haben; die Börse ist verstimmt (Börsenw. Jargon; reagiert negativ auf ein bestimmtes Ereignis).
verstimmen  

[sw. V.]: 1. (bei einem Musikinstrument) bewirken, dass es nicht mehr richtig gestimmt ist [hat]: so verstimmst du die Geige! 2. a) [v. + sich] aufhören, richtig gestimmt zu sein [hat]: das Klavier hat sich verstimmt; der Flügel ist verstimmt; eine verstimmte Geige; b) (selten) aufhören, richtig gestimmt zu sein [ist]: das Klavier verstimmt bei Feuchtigkeit leicht. 3. [leicht] verärgern, jmds. Unmut erregen [hat]: jmdn. mit einer Bemerkung v.; sie war über die Absage verstimmt; verstimmt verließ ich die Versammlung; Ü einen verstimmten (leicht verdorbenen) Magen haben; die Börse ist verstimmt (Börsenw. Jargon; reagiert negativ auf ein bestimmtes Ereignis).
verstimmen  

v.
<V.t.; hat; fig.> jmdn. ~ jmdm. die gute Stimmung verderben, jmdn. verärgern, in schlechte Laune versetzen; verstimmt sein <fig.> schlecht gelaunt, ärgerlich sein; das Klavier ist verstimmt hat keinen reinen Klang mehr;
[ver'stim·men]
[verstimme, verstimmst, verstimmt, verstimmen, verstimmte, verstimmtest, verstimmten, verstimmtet, verstimmest, verstimmet, verstimm, verstimmt, verstimmend]