[ - Collapse All ]
vertikutieren  

ver|ti|ku|tie|ren <lat.-spätlat.; fr.>: die Grasnarbe eines Rasens aufreißen, um den Boden zu lockern u. zu belüften; aerifizieren
vertikutieren  

ver|ti|ku|tie|ren <sw. V.; hat> [wohl zu spätlat. verticalis (↑ vertikal ) u. frz. couteau = Messer, coutre = Pflugschar] (Gartenbau): (mit einem dafür vorgesehenen Gerät) die Grasnarbe eines Rasens aufreißen, um den Boden zu lockern.
vertikutieren  

ver|ti|ku|tie|ren <lat.> ([Rasen] lüften, entfilzen)
vertikutieren  

ver|ti|ku|tie|ren <sw. V.; hat> [wohl zu spätlat. verticalis (↑ vertikal) u. frz. couteau = Messer, coutre = Pflugschar] (Gartenbau): (mit einem dafür vorgesehenen Gerät) die Grasnarbe eines Rasens aufreißen, um den Boden zu lockern.
vertikutieren  

[sw. V.; hat] [wohl zu spätlat. verticalis (vertikal) u. frz. couteau = Messer, coutre = Pflugschar] (Gartenbau): (mit einem dafür vorgesehenen Gerät) die Grasnarbe eines Rasens aufreißen, um den Boden zu lockern.
vertikutieren  

v.
<[vɛr-] V.t.; hat; Gartenb.> den Boden von Grasflächen (mithilfe eines speziellen Gerätes) lockern, lüften u. von Unkraut reinigen [<lat. vertikale „senkrecht“ + frz. coutre „Pflugeisen“]
[ver·ti·ku'lie·ren,ver·ti·ku'tie·ren]
[vertikutiere, vertikutierst, vertikutiert, vertikutieren, vertikutierte, vertikutiertest, vertikutierten, vertikutiertet, vertikutierest, vertikutieret, vertikutier, vertikutiert, vertikutierend, vertikulieren]