[ - Collapse All ]
verunsichern  

ver|ụn|si|chern <sw. V.; hat>: (im Hinblick auf den Standpunkt, die Überzeugung o. Ä.) unsicher machen: die Bevölkerung v.; sie ist, wirkt ganz verunsichert.
verunsichern  

aus dem Konzept/aus der Fassung bringen, aus dem Sattel werfen, beirren, durcheinanderbringen, in Verwirrung bringen, in Zweifel stürzen, irremachen, irritieren, konfus/unsicher machen, verstören, verwirren, zweifeln lassen; (ugs.): kopfscheu machen; (südd., österr. ugs.): drausbringen.
[verunsichern]
[verunsichere, verunsicherst, verunsichert, verunsicherte, verunsichertest, verunsicherten, verunsichertet, verunsichernd]
verunsichern  

ver|ụn|si|chern <sw. V.; hat>: (im Hinblick auf den Standpunkt, die Überzeugung o. Ä.) unsicher machen: die Bevölkerung v.; sie ist, wirkt ganz verunsichert.
verunsichern  

[sw. V.; hat]: (im Hinblick auf den Standpunkt, die Überzeugung o.Ä.) unsicher machen: die Bevölkerung v.; sie ist, wirkt ganz verunsichert.
verunsichern  

v.
<V.t.; hat> (bewusst) unsicher machen; jmdn. ~; ich bin, das Kind ist verunsichert
[ver'un·si·chern]
[verunsichere, verunsicherst, verunsichert, verunsichern, verunsicherte, verunsichertest, verunsicherten, verunsichertet, verunsichert, verunsichernd]