[ - Collapse All ]
vervollständigen  

ver|vọll|stän|di|gen <sw. V.; hat>:

1. ergänzen, vollständig[er] machen; komplettieren: seine Bibliothek, eine Sammlung v.; diese Aussage vervollständigt das Bild von den Vorgängen (rundet es ab).


2. <v. + sich> vollständig[er] werden: die Bibliothek hat sich vervollständigt.
vervollständigen  

ver|vọll|stän|di|gen
vervollständigen  

abrunden, auffüllen, ergänzen, vollständig machen; (bildungsspr.): komplementieren, komplettieren; (veraltet): supplieren.
[vervollständigen]
[vervollständige, vervollständigst, vervollständigt, vervollständigte, vervollständigtest, vervollständigten, vervollständigtet, vervollständigest, vervollständiget, vervollständig, vervollständigend]
vervollständigen  

ver|vọll|stän|di|gen <sw. V.; hat>:

1. ergänzen, vollständig[er] machen; komplettieren: seine Bibliothek, eine Sammlung v.; diese Aussage vervollständigt das Bild von den Vorgängen (rundet es ab).


2. <v. + sich> vollständig[er] werden: die Bibliothek hat sich vervollständigt.
vervollständigen  

[sw. V.; hat]: 1. ergänzen, vollständig[er] machen; komplettieren: seine Bibliothek, eine Sammlung v.; diese Aussage vervollständigt das Bild von den Vorgängen (rundet es ab). 2. [v. + sich] vollständig[er] werden: die Bibliothek hat sich vervollständigt.
vervollständigen  

v.
<V.t.; hat> vollständig machen, ergänzen; seine Kenntnisse ~; einen Text durch Nachträge ~
[ver'voll·stän·di·gen]
[vervollständige, vervollständigst, vervollständigt, vervollständigen, vervollständigte, vervollständigtest, vervollständigten, vervollständigtet, vervollständigest, vervollständiget, vervollständig, vervollständigt, vervollständigend]