If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
verwackeln  

ver|wạ|ckeln <sw. V.> (ugs.):

1. (beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln eine Aufnahme unscharf werden lassen <hat>: eine Aufnahme, ein Bild v.


2.(beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln der Kamera unscharf werden <ist>: leider verwackelten ihm die meisten Aufnahmen.
verwackeln  

ver|wạ|ckeln <sw. V.> (ugs.):

1. (beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln eine Aufnahme unscharf werden lassen <hat>: eine Aufnahme, ein Bild v.


2.(beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln der Kamera unscharf werden <ist>: leider verwackelten ihm die meisten Aufnahmen.
verwackeln  

[sw. V.] (ugs.): 1. (beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln eine Aufnahme unscharf werden lassen [hat]: eine Aufnahme, ein Bild v. 2. (beim Fotografieren) durch eine Bewegung, durch Wackeln der Kamera unscharf werden [ist]: leider verwackelten ihm die meisten Aufnahmen.
verwackeln  

v.
<-k·k-> ver'wa·ckeln <V.t.; hat> durch Wackeln unscharf machen; ein Bild beim Fotografieren ~; jmdn. ~ <umg.> verbläuen, verprügeln;
[ver'wackeln]
[verwackle, verwackele, verwackelst, verwackelt, verwackeln, verwackelte, verwackeltest, verwackelten, verwackeltet, verwackelt, verwackelnd]