[ - Collapse All ]
verweben  

ver|we|ben <sw. u. st. V.; hat> [2: mhd. verweben]:

1.<sw. V.> beim Weben verwenden, verbrauchen: sie hat nur Wolle verwebt.


2.a)<sw. u. st. V.> webend verbinden, zusammen-, ineinanderweben, webend in etw. einfügen: die Fäden [miteinander] v.; blaues Garn ist in die rote Fläche verwebt/(seltener:) verwoben; eng miteinander verwobene Vorstellungen, Probleme;

b)<v. + sich; st. V.> (geh.) sich (wie ein Gewebe) eng miteinander verbinden, zu einem Ganzen zusammenfügen: Realität und Traum haben sich in seiner Dichtung verwoben.

verweben  

ver|we|ben <sw. u. st. V.; hat> [2: mhd. verweben]:

1.<sw. V.> beim Weben verwenden, verbrauchen: sie hat nur Wolle verwebt.


2.
a)<sw. u. st. V.> webend verbinden, zusammen-, ineinanderweben, webend in etw. einfügen: die Fäden [miteinander] v.; blaues Garn ist in die rote Fläche verwebt/(seltener:) verwoben; eng miteinander verwobene Vorstellungen, Probleme;

b)<v. + sich; st. V.> (geh.) sich (wie ein Gewebe) eng miteinander verbinden, zu einem Ganzen zusammenfügen: Realität und Traum haben sich in seiner Dichtung verwoben.

verweben  

[sw. u. st. V.; hat] [2: mhd. verweben]: 1. [sw. V.] beim Weben verwenden, verbrauchen: sie hat nur Wolle verwebt. 2. a) [sw. u. st. V.] webend verbinden, zusammenweben, ineinander weben, webend in etw. einfügen: die Fäden [miteinander] v.; blaues Garn ist in die rote Fläche verwebt/(seltener:) verwoben; Ü eng miteinander verwobene Vorstellungen, Probleme; b) [v. + sich; st. V.] (geh.) sich (wie ein Gewebe) eng miteinander verbinden, zu einem Ganzen zusammenfügen: Ü Realität und Traum haben sich in seiner Dichtung verwoben.
verweben  

v.
<V.t. 275; hat; fig. immer stark konjugiert> zum Weben verbrauchen (Garn); etwas in etwas, mit etwas ~ etwas in etwas hineinweben, mit etwas zusammenweben; <fig.> eng verbinden, ineinander aufgehen lassen, verflechten; Goldfäden in einen Stoff ~; er hat alte Legenden und Märchen in seinen Roman verwoben <fig.> die Angelegenheiten sind untrennbar miteinander verwoben <fig.>
[ver'we·ben]
[verwebe, verwebst, verwebt, verweben, verwebte, verwebtest, verwebten, verwebtet, verwebest, verwebet, verweb, verwebt, verwebend]