[ - Collapse All ]
verweichlichen  

ver|weich|li|chen <sw. V.>:
a) seine körperliche Widerstandskraft verlieren <ist>: durch seine Lebensweise verweichlicht er immer mehr;

b)die körperliche Widerstandskraft schwächen <hat>: die dicke Kleidung, ihre Lebensweise hat sie verweichlicht.
verweichlichen  

ver|weich|li|chen
verweichlichen  

ver|weich|li|chen <sw. V.>:
a) seine körperliche Widerstandskraft verlieren <ist>: durch seine Lebensweise verweichlicht er immer mehr;

b)die körperliche Widerstandskraft schwächen <hat>: die dicke Kleidung, ihre Lebensweise hat sie verweichlicht.
verweichlichen  

[sw. V.]: a) seine körperliche Widerstandskraft verlieren [ist]: durch seine Lebensweise verweichlicht er immer mehr; b) die körperliche Widerstandskraft schwächen [hat]: die dicke Kleidung, ihre Lebensweise hat sie verweichlicht.
verweichlichen  

v.
<V.t.; hat> weichlich machen, verzärteln
[ver'weich·li·chen]
[verweichliche, verweichlichst, verweichlicht, verweichlichen, verweichlichte, verweichlichtest, verweichlichten, verweichlichtet, verweichlichest, verweichlichet, verweichlich, verweichlicht, verweichlichend]