[ - Collapse All ]
verwenden  

ver|wẹn|den <unr. V.> [mhd. verwenden = abwenden, umwenden]:

1.<verwandte/verwendete, hat verwandt/verwendet> a)(für einen bestimmten Zweck, zur Herstellung, Ausführung o. Ä. von etw.) benutzen, anwenden: zum Kochen nur Butter v.; im Unterricht ein bestimmtes Lehrbuch, eine bestimmte Methode v.; sie hat in ihrem Text zu viele Fremdwörter verwendet; etw. noch einmal, nicht mehr, mehrmals v. können;

b)für etw. aufwenden; ge-, verbrauchen: Zeit, Mühe, Sorgfalt auf etw. v. (daranwenden); sein Geld für/zu etw. v. (ausgeben);

c)jmdn. für eine bestimmte Arbeit o. Ä. einsetzen: sie ist so ungeschickt, man kann sie zu nichts v.;

d)(Kenntnisse, Fertigkeiten) nutzen, verwerten: hier kann sie ihr Englisch gut v.



2.<verwandte/(seltener:) verwendete, hat verwandt/(seltener:) verwendet> <v. + sich> (geh.) seine Verbindungen, seinen Einfluss o. Ä. für jmdn., etw. geltend machen; sich in bestimmter Hinsicht für jmdn., etw. einsetzen: sich [bei jmdm.] für einen Freund v.


3.<verwandte/(selten:) verwendete, hat verwandt/(selten:) verwendet> (geh. veraltet) von jmdm. ab-, wegwenden: er verwandte kein Auge, keinen Blick von ihr.
verwenden  

a) anwenden, benutzen, brauchen, sich dienstbar/zunutze machen, einsetzen, gebrauchen, Gebrauch machen, in Benutzung sein, in Beschlag nehmen, in/im Gebrauch haben, nehmen, nutzen, verwerten; (geh.): sich bedienen.

b) aufbieten, aufbringen, aufwenden, benötigen, daransetzen, einsetzen, investieren, mobilisieren, verbrauchen, verfügbar machen, zur Verfügung stellen; (ugs.): hineinstecken, lockermachen, mobil machen.

[verwenden]
[verwende, verwendest, verwendet, verwendete, verwendetest, verwendeten, verwendetet, verwend, verwendend]

sich aussprechen für, befürworten, eine Lanze brechen, sich einsetzen, einstehen, eintreten, sich engagieren, fördern, helfen, Partei ergreifen/nehmen, seine Beziehungen spielen lassen, sponsern, stehen zu, unterstützen, sich verbürgen; (geh.): Fürsprache einlegen, Förderung angedeihen lassen; (bildungsspr.): lancieren, plädieren, protegieren; (ugs.): sich ins Zeug legen, sich starkmachen.
[verwenden, sich]
[sich verwenden, verwende, verwendest, verwendet, verwendete, verwendetest, verwendeten, verwendetet, verwend, verwendend, verwenden sich]
verwenden  

ver|wẹn|den <unr. V.> [mhd. verwenden = abwenden, umwenden]:

1.<verwandte/verwendete, hat verwandt/verwendet>
a)(für einen bestimmten Zweck, zur Herstellung, Ausführung o. Ä. von etw.) benutzen, anwenden: zum Kochen nur Butter v.; im Unterricht ein bestimmtes Lehrbuch, eine bestimmte Methode v.; sie hat in ihrem Text zu viele Fremdwörter verwendet; etw. noch einmal, nicht mehr, mehrmals v. können;

b)für etw. aufwenden; ge-, verbrauchen: Zeit, Mühe, Sorgfalt auf etw. v. (daranwenden); sein Geld für/zu etw. v. (ausgeben);

c)jmdn. für eine bestimmte Arbeit o. Ä. einsetzen: sie ist so ungeschickt, man kann sie zu nichts v.;

d)(Kenntnisse, Fertigkeiten) nutzen, verwerten: hier kann sie ihr Englisch gut v.



2.<verwandte/(seltener:) verwendete, hat verwandt/(seltener:) verwendet> <v. + sich> (geh.) seine Verbindungen, seinen Einfluss o. Ä. für jmdn., etw. geltend machen; sich in bestimmter Hinsicht für jmdn., etw. einsetzen: sich [bei jmdm.] für einen Freund v.


3.<verwandte/(selten:) verwendete, hat verwandt/(selten:) verwendet> (geh. veraltet) von jmdm. ab-, wegwenden: er verwandte kein Auge, keinen Blick von ihr.
verwenden  

[unr. V.] [mhd. verwenden= abwenden, umwenden]: 1. [verwandte/verwendete, hat verwandt/verwendet] a) (für einen bestimmten Zweck, zur Herstellung, Ausführung o.Ä. von etw.) benutzen, anwenden: zum Kochen nur Butter v.; im Unterricht ein bestimmtes Lehrbuch, eine bestimmte Methode v.; sie hat in ihrem Text zu viele Fremdwörter verwendet; etw. noch einmal, nicht mehr, mehrmals v. können; b) für etw. aufwenden; ge-, verbrauchen: Zeit, Mühe, Sorgfalt auf etw. v. (daran wenden); sein Geld für/zu etw. v. (ausgeben); c) jmdn. für eine bestimmte Arbeit o.Ä. einsetzen: sie ist so ungeschickt, man kann sie zu nichts v.; d) (Kenntnisse, Fertigkeiten) nutzen, verwerten: hier kann sie ihr Englisch gut v. 2. [verwandte/(seltener:) verwendete, hat verwandt/(seltener:) verwendet] [v. + sich] (geh.) seine Verbindungen, seinen Einfluss o.Ä. für jmdn., etw. geltend machen; sich in bestimmter Hinsicht für jmdn., etw. einsetzen: sich [bei jmdm.] für einen Freund v. 3. [verwandte/(selten:) verwendete, hat verwandt/(selten:) verwendet] (geh. veraltet) von jmdm. ab-, wegwenden: er verwandte kein Auge, keinen Blick von ihr.
verwenden  

v.
<V.t. 278; hat> benutzen, gebrauchen, anwenden; meine Kenntnisse kann ich hier gut, kaum ~; viel Arbeit, Fleiß, Mühe auf etwas ~ etwas mit viel F., M. herstellen; sich für jmdn. ~ sich zu jmds. Fürsprecher machen, sich für jmdn. einsetzen; den Stoff können wir für ein Kinderkleid ~
[ver'wen·den]
[verwende, verwendest, verwendet, verwenden, verwendete, verwendetest, verwendeten, verwendetet, verwend, verwendet, verwendend]