[ - Collapse All ]
verwerflich  

ver|wẹrf|lich <Adj.> (geh.): schlecht, unmoralisch u. daher tadelnswert: eine -e Tat.
verwerflich  

ver|wẹrf|lich
verwerflich  

abscheulich, abstoßend, anrüchig, böse, ethisch bedenklich/fragwürdig/nicht vertretbar, gemein, gewissenlos, schamlos, schändlich, schlecht, schlimm, sittenlos, tadelnswert, unmoralisch, unsittlich, verabscheuenswert, verabscheuungswürdig, verachtenswert, verachtenswürdig, verantwortungslos; (geh.): kriminell, ruchlos, schmählich, skandalös, unrecht; (bildungsspr.): perfide; (abwertend): gesinnungslos, rücksichtslos, schäbig, schmutzig, skrupellos.
[verwerflich]
[verwerflicher, verwerfliche, verwerfliches, verwerflichen, verwerflichem, verwerflicherer, verwerflichere, verwerflicheres, verwerflicheren, verwerflicherem, verwerflichster, verwerflichste, verwerflichstes, verwerflichsten, verwerflichstem]
verwerflich  

ver|wẹrf|lich <Adj.> (geh.): schlecht, unmoralisch u. daher tadelnswert: eine -e Tat.
verwerflich  

Adj. (geh.): schlecht, unmoralisch u. daher tadelnswert: eine -e Tat.
verwerflich  

adj.
<Adj.> verdammenswert, verächtlich, unsittlich; ~e Handlungsweise, Tat; es ist ~, so etwas zu tun
[ver'werf·lich]
[verwerflicher, verwerfliche, verwerfliches, verwerflichen, verwerflichem, verwerflicherer, verwerflichere, verwerflicheres, verwerflicheren, verwerflicherem, verwerflichster, verwerflichste, verwerflichstes, verwerflichsten, verwerflichstem]