[ - Collapse All ]
verwundern  

ver|wụn|dern <sw. V.; hat> [mhd. (sich) verwundern]:
a)bewirken, dass jmd. über etw. erstaunt ist, weil er etw. nicht erwartet hat: das verwundert mich gar nicht, nicht im Geringsten; es ist [nicht] zu v. (ist [nicht] verwunderlich), dass er darüber enttäuscht war; <oft im 2. Part.:> eine verwunderte Frage; verwundert den Kopf schütteln; jmdn. verwundert ansehen;

b)<v. + sich> in Erstaunen über etw. Unerwartetes geraten: wir haben uns über seine Entscheidung, sein Verhalten sehr verwundert.
verwundern  

aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, [bass] erstaunt sein, entgeistert sein, erstaunen, in Erstaunen geraten, ins Grübeln kommen/geraten, keine Worte finden, sich Fragen stellen, sprachlos/überrascht sein, staunen, stutzen, stutzig werden, verblüfft/verdutzt/verwundert sein, sich wundern, zweifeln; (ugs.): aus allen Wolken fallen, [große] Augen machen, dumm aus der Wäsche gucken, seinen [eigenen] Augen nicht trauen, aus allen Wolken fallen, aus den Latschen/Pantinen kippen, mit den Ohren schlackern, Mund und Augen aufsperren, perplex sein, platt/von den Socken sein; (salopp): baff/geplättet sein.
[verwundern, sich]
[sich verwundern, verwundere, verwunderst, verwundert, verwunderte, verwundertest, verwunderten, verwundertet, verwundernd, verwundern sich]
verwundern  

ver|wụn|dern <sw. V.; hat> [mhd. (sich) verwundern]:
a)bewirken, dass jmd. über etw. erstaunt ist, weil er etw. nicht erwartet hat: das verwundert mich gar nicht, nicht im Geringsten; es ist [nicht] zu v. (ist [nicht] verwunderlich), dass er darüber enttäuscht war; <oft im 2. Part.:> eine verwunderte Frage; verwundert den Kopf schütteln; jmdn. verwundert ansehen;

b)<v. + sich> in Erstaunen über etw. Unerwartetes geraten: wir haben uns über seine Entscheidung, sein Verhalten sehr verwundert.
verwundern  

[sw. V.; hat] [mhd. (sich) verwundern]: a) bewirken, dass jmd. über etw. erstaunt ist, weil er etw. nicht erwartet hat: das verwundert mich gar nicht, nicht im Geringsten; es ist [nicht] zu v. (ist [nicht] verwunderlich), dass er darüber enttäuscht war; [oft im 2.Part.:] eine verwunderte Frage; verwundert den Kopf schütteln; jmdn. verwundert ansehen; b) [v. + sich] in Erstaunen über etw. Unerwartetes geraten: wir haben uns über seine Entscheidung, sein Verhalten sehr verwundert.
verwundern  

v.
<V.t.; hat> wundern, erstaunen; es hat mich verwundert, dass …; ihre Bemerkung hat ihn außerordentlich verwundert; es ist (nicht) zu ~, dass …
[ver'wun·dern]
[verwundere, verwunderst, verwundert, verwundern, verwunderte, verwundertest, verwunderten, verwundertet, verwundert, verwundernd]