[ - Collapse All ]
verzögern  

ver|zö|gern <sw. V.; hat>:

1.a) hinauszögern: die Ausgabe der Lebensmittel, die Unterrichtung der Presse v.; der strenge Winter hat die Baumblüte [um drei Wochen] verzögert (hat bewirkt, dass sie [drei Wochen] später als erwartet od. üblich eintritt);

b)<v. + sich> später eintreten, geschehen als erwartet od. vorgesehen: die Fertigstellung des Manuskriptes verzögerte sich; seine Ankunft hat sich [um zwei Stunden] verzögert.



2.verlangsamen; in seinem Ablauf, seinem Fortgang hemmen: den Schritt v.; die Mannschaft versuchte, das Spiel zu v.


3.<v. + sich> sich bei etw. länger aufhalten, als man eigentlich wollte, geplant hatte.
verzögern  

ver|zö|gern
verzögern  

anstehen lassen, aufschieben, ausdehnen, hinausschieben, hin[aus]ziehen, hinauszögern, in die Länge ziehen, verlängern, verschieben, verschleppen, vertagen, vor sich herschieben, zurückstellen; (bildungsspr.): retardieren; (ugs.): auf die lange Bank schieben, auf Eis legen; (österr., schweiz. Amtsspr.): erstrecken; (Rechtsspr.): aussetzen; (Wirtsch.): prolongieren.
[verzögern]
[verzögere, verzögerst, verzögert, verzögerte, verzögertest, verzögerten, verzögertet, verzögernd, verzoegern]

auf sich warten lassen, dauern, sich hinausschieben, sich hin[aus]ziehen, sich hinauszögern, sich verspäten, Verspätung haben, sich verschieben, später/verspätet/zu spät eintreten; (veraltet): verziehen; (landsch.): hinter der Zeit sein.
[verzögern, sich]
[sich verzögern, verzögere, verzögerst, verzögert, verzögerte, verzögertest, verzögerten, verzögertet, verzögernd, verzoegern, verzögern sich]
verzögern  

ver|zö|gern <sw. V.; hat>:

1.
a) hinauszögern: die Ausgabe der Lebensmittel, die Unterrichtung der Presse v.; der strenge Winter hat die Baumblüte [um drei Wochen] verzögert (hat bewirkt, dass sie [drei Wochen] später als erwartet od. üblich eintritt);

b)<v. + sich> später eintreten, geschehen als erwartet od. vorgesehen: die Fertigstellung des Manuskriptes verzögerte sich; seine Ankunft hat sich [um zwei Stunden] verzögert.



2.verlangsamen; in seinem Ablauf, seinem Fortgang hemmen: den Schritt v.; die Mannschaft versuchte, das Spiel zu v.


3.<v. + sich> sich bei etw. länger aufhalten, als man eigentlich wollte, geplant hatte.
verzögern  

[sw. V.; hat]: 1. a) hinauszögern: die Ausgabe der Lebensmittel, die Unterrichtung der Presse v.; der strenge Winter hat die Baumblüte [um drei Wochen] verzögert (hat bewirkt, dass sie [drei Wochen] später als erwartet od. üblich eintritt); b) [v. + sich] später eintreten, geschehen als erwartet od. vorgesehen: die Fertigstellung des Manuskriptes verzögerte sich; seine Ankunft hat sich [um zwei Stunden] verzögert. 2. verlangsamen; in seinem Ablauf, seinem Fortgang hemmen: den Schritt v.; die Mannschaft versuchte, das Spiel zu v. 3. [v. + sich] sich bei etw. länger aufhalten, als man eigentlich wollte, geplant hatte.
verzögern  

v.
<V.t.; hat> verlangsamen, hinausschieben, hinausziehen; sich ~ später als vorgesehen eintreten; seine Ankunft, Abreise hat sich verzögert; den Ablauf einer Sache ~; der Materialmangel hat den Bau verzögert
[ver'zö·gern]
[verzögere, verzögerst, verzögert, verzögern, verzögerte, verzögertest, verzögerten, verzögertet, verzögert, verzögernd]