[ - Collapse All ]
verzücken  

ver|zụ̈|cken <sw. V.; hat> [mhd. verzücken]: in einen Zustand höchster Begeisterung, in Ekstase versetzen: die Musik verzückte sie; <meist im 2. Part.:> verzückt einer Melodie lauschen.
verzücken  

ver|zụ̈|cken
verzücken  

ver|zụ̈|cken <sw. V.; hat> [mhd. verzücken]: in einen Zustand höchster Begeisterung, in Ekstase versetzen: die Musik verzückte sie; <meist im 2. Part.:> verzückt einer Melodie lauschen.
verzücken  

[sw. V.; hat] [mhd. verzücken]: in einen Zustand höchster Begeisterung, in Ekstase versetzen: die Musik verzückte sie; [meist im 2. Part.:] verzückt einer Melodie lauschen.
verzücken  

v.
<-k·k-> ver'zü·cken <V.t.; hat> in Begeisterung, in Ekstase versetzen, hinreißen; verzückt <fig.> wie gebannt vor Begeisterung; die Kinder sahen verzückt dem Feuerwerk zu [<mhd. verzücken „entrücken (in geistiger Andacht, Ekstase)“, eigtl. „eilig wegnehmen, rauben“; zucken]
[ver'zücken]
[verzücke, verzückst, verzückt, verzücken, verzückte, verzücktest, verzückten, verzücktet, verzückest, verzücket, verzück, verzückt, verzückend]