[ - Collapse All ]
verzerren  

ver|zẹr|ren <sw. V.; hat> [mhd. verzerren = auseinanderzerren]:

1.a)in entstellender Weise verziehen (1 a) : das Gesicht, den Mund [vor Schmerz, Anstrengung, Wut] v.;

b)bewirken, dass sich jmds. Gesicht o. Ä. verzerrt (1a) : Schmerz, Entsetzen verzerrte sein Gesicht;

c)<v. + sich> sich in entstellender Weise verziehen (1 b) : sein Gesicht verzerrte sich vor Wut zur grässlichen Fratze.



2.zu stark dehnen u. dadurch verletzen: sich eine Sehne, einen Muskel v.


3.a)(Optisches) so wiedergeben, dass es nach Länge, Breite überdehnt erscheint u. dadurch fast unkenntlich wird: dieser Spiegel verzerrt die Gestalt; das Bild auf dem Fernsehschirm war verzerrt;

b)(Akustisches) auf dem Übertragungsweg durch Dehnen in unangenehmer Weise, oft bis zur Unkenntlichkeit, verändern: die in Morsezeichen übermittelte Nachricht wurde aus Gründen der Geheimhaltung verzerrt; der Empfänger gibt die Musik verzerrt wieder;

c)entstellen (2) : die tatsächlichen Verhältnisse völlig v.; eine verzerrte Darstellung.

verzerren  

ver|zẹr|ren
verzerren  

ver|zẹr|ren <sw. V.; hat> [mhd. verzerren = auseinanderzerren]:

1.
a)in entstellender Weise verziehen (1 a): das Gesicht, den Mund [vor Schmerz, Anstrengung, Wut] v.;

b)bewirken, dass sich jmds. Gesicht o. Ä. verzerrt (1a): Schmerz, Entsetzen verzerrte sein Gesicht;

c)<v. + sich> sich in entstellender Weise verziehen (1 b): sein Gesicht verzerrte sich vor Wut zur grässlichen Fratze.



2.zu stark dehnen u. dadurch verletzen: sich eine Sehne, einen Muskel v.


3.
a)(Optisches) so wiedergeben, dass es nach Länge, Breite überdehnt erscheint u. dadurch fast unkenntlich wird: dieser Spiegel verzerrt die Gestalt; das Bild auf dem Fernsehschirm war verzerrt;

b)(Akustisches) auf dem Übertragungsweg durch Dehnen in unangenehmer Weise, oft bis zur Unkenntlichkeit, verändern: die in Morsezeichen übermittelte Nachricht wurde aus Gründen der Geheimhaltung verzerrt; der Empfänger gibt die Musik verzerrt wieder;

c)entstellen (2): die tatsächlichen Verhältnisse völlig v.; eine verzerrte Darstellung.

verzerren  

[sw. V.; hat] [mhd. verzerren= auseinander zerren]: 1. a) in entstellender Weise verziehen (1 a): das Gesicht, den Mund [vor Schmerz, Anstrengung, Wut] v.; b) bewirken, dass sich jmds. Gesicht o.Ä. verzerrt (1 a): Schmerz, Entsetzen verzerrte sein Gesicht; c) [v. + sich] sich in entstellender Weise verziehen (1 b): sein Gesicht verzerrte sich vor Wut zur grässlichen Fratze. 2. zu stark dehnen u. dadurch verletzen: sich eine Sehne, einen Muskel v. 3. a) (Optisches) so wiedergeben, dass es nach Länge, Breite überdehnt erscheint u. dadurch fast unkenntlich wird: dieser Spiegel verzerrt die Gestalt; das Bild auf dem Fernsehschirm war verzerrt; b) (Akustisches) auf dem Übertragungsweg durch Dehnen in unangenehmer Weise, oft bis zur Unkenntlichkeit, verändern: die in Morsezeichen übermittelte Nachricht wurde aus Gründen der Geheimhaltung verzerrt; der Empfänger gibt die Musik verzerrt wieder; c) entstellen (2): die tatsächlichen Verhältnisse völlig v.; eine verzerrte Darstellung.
verzerren  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ verziehen, auseinander- od. zusammenziehen; die körperlichen Linien, Umrisse, Verhältnisse von etwas falsch darstellen, falsch zeigen; der Spiegel verzerrt die Gestalt, das Gesicht durch Grimassen ~; sich eine Sehne ~ zu sehr dehnen; vor Schmerz verzerrter Mund; der Gesang auf der Schallplatte klingt verzerrt; einen Vorfall verzerrt darstellen, wiedergeben <fig.> verfälscht;
[ver'zer·ren]
[verzerre, verzerrst, verzerrt, verzerren, verzerrte, verzerrtest, verzerrten, verzerrtet, verzerrest, verzerret, verzerr, verzerrt, verzerrend]