[ - Collapse All ]
Veto  

Ve|to das; -s, -s <lat.-fr.; »ich verbiete«>:
a)(bes. in der Politik) offizieller Einspruch, durch den das Zustandekommen od. die Durchführung eines Beschlusses o. Ä. verhindert od. verzögert wird;

b)Recht, gegen etwas ein Veto (a) einzulegen
Veto  

Ve|to, das; -s, -s [frz. veto < lat. veto="ich" verbiete, zu: vetare="verbieten] (bildungsspr.):
a) (bes. in der Politik) offizieller Einspruch, durch den das Zustandekommen od. die Durchführung von etw. verhindert od. verzögert wird: ein/sein V. gegen eine Entscheidung, einen Beschluss einlegen; sein V. zurückziehen;

b)Recht, gegen etw. ein Veto (a) einzulegen: ein absolutes, aufschiebendes V.; auf sein V. verzichten; von seinem V. Gebrauch machen.
Veto  

Ve|to, das; -s, -s <lat.> (Einspruch[srecht])
Veto  

Ablehnung, Einspruch, Einwand, Gegenstimme, Machtwort, Nein, Protest, Reklamation, Verbot, Verwahrung, Widerrede, Widerspruch, Widerstand, Zurückweisung; (bildungsspr.): Intervention; (Rechtsspr.): Zustimmungsverweigerung.
[Veto]
[Vetos]
Veto  

Ve|to, das; -s, -s [frz. veto < lat. veto="ich" verbiete, zu: vetare="verbieten] (bildungsspr.):
a) (bes. in der Politik) offizieller Einspruch, durch den das Zustandekommen od. die Durchführung von etw. verhindert od. verzögert wird: ein/sein V. gegen eine Entscheidung, einen Beschluss einlegen; sein V. zurückziehen;

b)Recht, gegen etw. ein Veto (a) einzulegen: ein absolutes, aufschiebendes V.; auf sein V. verzichten; von seinem V. Gebrauch machen.
Veto  

n.
<['ve:-] n. 15> Einspruch; Einspruchsrecht; sein ~ einlegen Einspruch erheben; von seinem Einspruchsrecht Gebrauch machen;
[Ve·to]
[Vetos]