[ - Collapse All ]
Viktualien  

Vik|tu|a|li|en die (Plural) <lat.>: (veraltet) Lebensmittel [für den täglichen Bedarf]
Viktualien  

Vik|tu|a|li|en <Pl.> [spätlat. victualia, zu: victualis = zum Lebensunterhalt gehörig, zu lat. victus = Leben(sunterhalt), zu: victum, 2. Part. von: vivere = leben] (veraltend): Lebensmittel, bes. für den täglichen Bedarf, den unmittelbaren Verzehr.
Viktualien  

Vik|tu|a|li|en Plur. <lat.> (veraltet für Lebensmittel [für den täglichen Bedarf])
Viktualien  

Vik|tu|a|li|en <Pl.> [spätlat. victualia, zu: victualis = zum Lebensunterhalt gehörig, zu lat. victus = Leben(sunterhalt), zu: victum, 2. Part. von: vivere = leben] (veraltend): Lebensmittel, bes. für den täglichen Bedarf, den unmittelbaren Verzehr.
Viktualien  

[Pl.] [spätlat. victualia, zu: victualis= zum Lebensunterhalt gehörig, zu lat. victus= Leben(sunterhalt), zu: victum, 2. Part. von: vivere= leben] (veraltend): Lebensmittel, bes. für den täglichen Bedarf, den unmittelbaren Verzehr.
Viktualien  

n.
Vik·tu·a·li·en <[viktu'a-] Pl.; veraltet> Lebensmittel [<frz. victuaille „Esswaren, Lebensmittel, Mundvorrat“ <lat. victus „Unterhalt, Nahrung, Lebensweise, Lebensart“; zu vivere „leben“]
[Vik·tua·li·en,]