[ - Collapse All ]
Virement  

Vi|re|ment [virə'mã:] das; -s, -s <vulgärlat.-fr.>: Übertragung von Mitteln von einem Titel (4) auf einen anderen, von einem Haushaltsjahr auf das andere (im Staatshaushalt)
Virement  

Vi|re|ment [virə'mã:], das; -s, -s [frz. virement, zu: virer = sich drehen; umbuchen] (Wirtsch.): (im Staatshaushalt) Übertragung von Mitteln von einem Titel (4) auf einen anderen, von einem Haushaltsjahr auf das andere.
Virement  

Vi|re|ment [...rə'mã:], das; -s, -s <franz.> (im Staatshaushalt die Übertragung von Mitteln von einem Titel auf einen anderen oder auf ein anderes Haushaltsjahr)
Virement  

Vi|re|ment [virə'mã:], das; -s, -s [frz. virement, zu: virer = sich drehen; umbuchen] (Wirtsch.): (im Staatshaushalt) Übertragung von Mitteln von einem Titel (4) auf einen anderen, von einem Haushaltsjahr auf das andere.
Virement  

['?:], das; -s, -s [frz. virement, zu: virer= sich drehen; umbuchen] (Wirtsch.): (im Staatshaushalt) Übertragung von Mitteln von einem Titel (4) auf einen anderen, von einem Haushaltsjahr auf das andere.
Virement  

<[vir(ə)'mã] n. 15> Übertragung eines Titels im Staatshaushalt auf einen anderen od. ein anderes Jahr [<frz. virement „Wendung, Abrechnung“]
[Vi·re·ment]