[ - Collapse All ]
Volk  

Vọlk, das; -[e]s, Völker [mhd. volc = Leute, Volk; Kriegsschar, ahd. folc = Haufe, Kriegsschar; Volk, H. u., wahrsch. eigtl. = viele]:

1.durch gemeinsame Kultur u. Geschichte [u. Sprache] verbundene große Gemeinschaft von Menschen: eine [viele] Völker verbindende Veranstaltung; ein freies, unterdrücktes V.; die Völker Afrikas; das V. Israel (Israel 1 ); er ist ein großer Sohn seines -es;

*das auserwählte V. (jüd. Rel.; die Juden, das Volk Israel; nach Ps. 105, 43); das V. der Dichter und Denker (meist scherzh. od. spött.; das deutsche Volk, die Deutschen).


2.<o. Pl.> Masse der Angehörigen einer Gesellschaft, der Bevölkerung eines Landes, eines Staates: das arbeitende, werktätige, unwissende V.; das V. befragen; das V. aufwiegeln, aufhetzen; die Abgeordneten sind die gewählten Vertreter des -es; im V. begann es zu gären; die Staatsgewalt geht vom -e aus; zum V. sprechen;

R jedes V. hat die Regierung, die es verdient.



3.<o. Pl.> die [mittlere u.] untere Schicht der Bevölkerung: ein Mann aus dem -e;

*dem V. aufs Maul schauen (beobachten, wie sich die einfachen Leute ausdrücken u. von ihnen lernen; nach M. Luthers [1483-1546] »Sendbrief vom Dolmetschen«).


4.<o. Pl.> a)(ugs.) Menschenmenge; Menschen, Leute: das V., alles V., viel V., viel junges V. drängte sich auf dem Festplatz; das junge V. (scherzh.; die jungen Leute, die Jugend); das kleine V. stürmte (scherzh.; die Kinder stürmten) herein; etw. unters V. bringen (verbreiten, bekannt machen); sich unters V. mischen;

*fahrendes V. (veraltet; Artisten, Schausteller);

b)bestimmte Gruppe von Menschen: dieses liederliche V. hat natürlich nicht aufgeräumt; die Künstler waren ein lustiges V.; die Spatzen sind ein freches V.



5.a)(Fachspr.) größere, in Form einer Gemeinschaft lebende Gruppe bestimmter Insekten: drei Völker Bienen;

b)(Jägerspr.) Kette, Familie von Rebhühnern.

Volk  

Vọlk, das; -[e]s, Völker
Volk  


1. Völkerschaft, [Volks]stamm; (Völkerk.): Ethnie.

2. Bevölkerung, Einwohnerschaft, Staatsvolk; (ugs.): Nation.

3. Allgemeinheit, breites Publikum, Leute, Menschen[menge], Öffentlichkeit, Volksmasse; (oft abwertend): breite Masse.

[Volk]
[Volkes, Volks, Volke, Völker, Völkern]
Volk  

Vọlk, das; -[e]s, Völker [mhd. volc = Leute, Volk; Kriegsschar, ahd. folc = Haufe, Kriegsschar; Volk, H. u., wahrsch. eigtl. = viele]:

1.durch gemeinsame Kultur u. Geschichte [u. Sprache] verbundene große Gemeinschaft von Menschen: eine [viele] Völker verbindende Veranstaltung; ein freies, unterdrücktes V.; die Völker Afrikas; das V. Israel (Israel 1); er ist ein großer Sohn seines -es;

*das auserwählte V. (jüd. Rel.; die Juden, das Volk Israel; nach Ps. 105, 43); das V. der Dichter und Denker (meist scherzh. od. spött.; das deutsche Volk, die Deutschen).


2.<o. Pl.> Masse der Angehörigen einer Gesellschaft, der Bevölkerung eines Landes, eines Staates: das arbeitende, werktätige, unwissende V.; das V. befragen; das V. aufwiegeln, aufhetzen; die Abgeordneten sind die gewählten Vertreter des -es; im V. begann es zu gären; die Staatsgewalt geht vom -e aus; zum V. sprechen;

Rjedes V. hat die Regierung, die es verdient.



3.<o. Pl.> die [mittlere u.] untere Schicht der Bevölkerung: ein Mann aus dem -e;

*dem V. aufs Maul schauen (beobachten, wie sich die einfachen Leute ausdrücken u. von ihnen lernen; nach M. Luthers [1483-1546] »Sendbrief vom Dolmetschen«).


4.<o. Pl.>
a)(ugs.) Menschenmenge; Menschen, Leute: das V., alles V., viel V., viel junges V. drängte sich auf dem Festplatz; das junge V. (scherzh.; die jungen Leute, die Jugend); das kleine V. stürmte (scherzh.; die Kinder stürmten) herein; etw. unters V. bringen (verbreiten, bekannt machen); sich unters V. mischen;

*fahrendes V. (veraltet; Artisten, Schausteller);

b)bestimmte Gruppe von Menschen: dieses liederliche V. hat natürlich nicht aufgeräumt; die Künstler waren ein lustiges V.; die Spatzen sind ein freches V.



5.
a)(Fachspr.) größere, in Form einer Gemeinschaft lebende Gruppe bestimmter Insekten: drei Völker Bienen;

b)(Jägerspr.) Kette, Familie von Rebhühnern.

Volk  

n.
<n. 12u>
1 <zählb.; urspr.> Kriegsschar (Kriegs~); <heute> durch gemeinsame Sprache u. Kultur verbundene, größere Gemeinschaft von Menschen; zusammengehörige Gruppe gleichartiger Tiere ;(Bienen~); die Völker Asiens, Europas; drei Völker Bienen; ein ~ Rebhühner; das deutsche, englische ~
2 <unz.> Menschengruppe, Menge, Leute; die unteren Bevölkerungsschichten; die Vertreter des ~es im Parlament; auf dem Platz vor dem Schloss drängte sich das ~; das junge ~ die jungen Leute, die Jugend; das kleine ~ die Kinder; lustiges ~; viel ~, <umg.> ~s hatte sich eingefunden; der Mann aus dem ~; etwas unters ~ bringen etwas verbreiten, bekannt machen; [<mhd. volc <ahd. folc „Haufe, Kriegsschar, Volk“; Herkunft unklar; vielleicht verwandt mit Pulk <poln. polk „Regiment“]
[Volk]
[Volkes, Volks, Volke, Völker, Völkern]