[ - Collapse All ]
vollfressen  

vọll|fres|sen, sich <st. V.; hat>: (von Tieren) sich satt fressen [bis zur übermäßigen Sättigung]: der Hund frisst sich voll; (salopp, meist abwertend von Menschen:) wir haben uns richtig vollgefressen.
vollfressen  

vọll|fres|sen, sich vgl. voll
vollfressen  

vọll|fres|sen, sich <st. V.; hat>: (von Tieren) sich satt fressen [bis zur übermäßigen Sättigung]: der Hund frisst sich voll; (salopp, meist abwertend von Menschen:) wir haben uns richtig vollgefressen.
vollfressen  

v.
<V.refl. 139; hat> sehr viel fressen, sich vollständig satt fressen (von Tieren); <derb> übermäßig viel essen, über die Sättigung hinaus Speisen zu sich nehmen; nach der langen Dürre konnten sich die Raubkatzen erstmals wieder ~; bei dem Buffet fraß er sich richtig voll
['voll|fres·sen]
[fresse voll, frisst voll, frißt voll, fressen voll, fresst voll, freßt voll, fraß voll, fraßest voll, fraßt voll, fraßen voll, fressest voll, fresset voll, fräße voll, fräßest voll, fräßen voll, fräßet voll, friss voll, friß voll, vollgefressen, vollfressend, vollzufressen]