[ - Collapse All ]
vollpumpen  

vọll|pum|pen <sw. V.; hat>: durch Hineinpumpen von etw. ganz füllen: etw. mit Wasser v.; sich die Lungen mit Luft v. (ugs.; tief einatmen); (salopp) sich mit Wissen v.
vollpumpen  

voll|pum|penvgl. voll
vollpumpen  

vọll|pum|pen <sw. V.; hat>: durch Hineinpumpen von etw. ganz füllen: etw. mit Wasser v.; sich die Lungen mit Luft v. (ugs.; tief einatmen); (salopp) sich mit Wissen v.
vollpumpen  

v.
'voll pum·pen <V.; hat>
1 <V.t.> mittels einer Pumpe vollständig füllen; ein Schwimmbecken ~
2 <V.refl.; fig.; umg.> seinen Körper stark mit etw. anreichern, große Mengen von etw. zu sich nehmen; er pumpte sich mit Medikamenten voll; man konnte nicht mit ansehen, wie sie sich mit Nikotin vollpumpte/ voll pumpte
['voll|pum·pen,]
[pumpe voll, pumpst voll, pumpt voll, pumpen voll, pumpte voll, pumptest voll, pumpten voll, pumptet voll, pumpest voll, pumpet voll, pump voll, vollgepumpt, vollpumpend, vollzupumpen]